UV-Barcodes für Rückverfolgbarkeit [Erfolgsgeschichte]

Abbildung UV-Barcodes für Rückverfolgbarkeit

Der Sensor iVu Plus BCR Gen 2 erkennt einen auf ein Automobilwarnetikett gedruckten 2D-Datenmatrix-UV-Barcode.

Die Kundenanforderung: Lesen eines unsichtbaren 2D-Datenmatrix-Barcodes und senden der Daten für die Rückverfolgbarkeit/Fehlersicherung über Ethernet IP an eine SPS

Die Lösung: Bildsensor iVu Plus BCR Gen 2 mit hoher Reichweite, C-Mount-Linse, UV-Scheinwerfer und Ethernet-IP-Fähigkeit

Warum Banner? Support und kurze Bearbeitungszeit für eine sich neu entwickelnde Technologie – Banner ist führend bei Lösungen für UV-Barcode-Anwendungen, und in 2-3 Tagen kombinierte das Bildsensoren-Team verschiedene Elemente, um eine vollständige UV-Lösung zu kreieren.

Vorteile für den Kunden

Verbesserte Qualitätskontrolle – 2D-Datenmatrix-Codes können aufgedruckt, erfasst und gelesen werden, ohne dass das Produktdesign beeinträchtigt wird.

Moderne Lösung – Der Kunde hat ein kosteneffektives Bildverarbeitungsgerät für die wachsende UV-Technologie im Einsatz.

Hintergrund

Viele Automobilhersteller nutzen ultraviolette (UV) Barcodes für die Rückverfolgbarkeit der Bauteile und die Qualitätskontrolle. Die neue Technologie nutzt UV-basierte Tinte, die für das menschliche Auge nur unter einer UV-Lichtquelle sichtbar ist. Der Vorteil? Hersteller können Schlüsselinformationen in einem kleinen Code speichern (Seriennummern, Inspektionsergebnisse usw.), der direkt auf das Bauteil gedruckt wird, ohne das Design oder die Ästhetik zu beeinträchtigen. Im Falle eines Rückrufs oder bei anderen Problemen, können sie den Code scannen, um zu prüfen, ob die Bauteile entsprechend Standards installiert und getestet wurden.

Die Aufgabe

Vor dem Versand an den Montagebetrieb der Marke muss ein Lieferant von Autoblenden prüfen, ob die Datenmatrix-UV-Barcodes auf das Sicherheitsetikett jeder Blende gedruckt wurden. Die offensichtliche Schwierigkeit besteht darin, dass die Codes unsichtbar sind. Und weil die UV-Technologie in der Automobilbranche relativ neu ist, war die Anwendung auch im Produktionsprozess neu. Aufgrund des Bedarfs für eine Lösung bat der Hersteller seinen Ausstattungs-OEM auf Verdacht um ein Produkt, das den unsichtbaren 6 x 6 mm (0.,25″ x 0,25″) großen Barcode aus einer Distanz von 304 x 355 mm (12″ - 14″) und mit einem Sichtfeld von 38 x 25 mm (1,5″ x 1,0″) erfassen kann.

Die Lösung

Der OEM des Unternehmens kontaktierte Banner Engineering. Innerhalb von Tagen ergänzte Banner den Standard-Bildsensor iVu Plus BCR Gen 2 – der speziell für das Lesen von Barcodes ausgelegt ist – um Komponenten, um die Zielmaße des OEM, die UV-Anwendung und die Frist zu erfüllen. Banners 50-mm-Linse mit C-Mount-Adapter ist entscheidend für die Lösung, sie ermöglicht dem Sensor, die Anforderung an das lange Sichtfeld und die Distanzanforderung zu erfüllen. Ein 50-mm-UV-Scheinwerfer und ein 470-nm-Filter befähigen den iVu Plus Gen 2, die lumineszierenden Codes zu erfassen, und wenn dies geschieht (oder nicht geschieht), sendet der iVu Plus Gen 2 eine gut/schlecht-Ausgabe über den Ethernet-IP-Netzanschluss an die SPS des Herstellers. Das iVu-Paket war nicht nur die Lösung für die Anwendung des Herstellers, sondern bot ihm ein kosteneffektives, zuverlässiges Hilfsmittel für die wachsenden Trends in der UV-Technologie.


Empfohlene Produkte

iVu BCR
iVu BCR

Der iVu BCR verfügt über fortgeschrittene Barcodeerkennungsmöglichkeiten für bessere Rückverfolgbarkeit in einer kompakten, robusten Einheit mit integriertem oder externem Touchscreen für einfaches Setup und Überwachung.

Weitere Informationen

Verwandte Industriezweige