Überwachung von Deponiesickerwasser und Grundwasserbrunnen

120916

Die Anwendung: Überwachung von Wasserständen in Grundwasserbrunnen

Die Aufgabe: Konsistente Datenerfassung erforderlich

Die Lösung: FlexPower-Knoten und Gateway

Die Vorteile: Mehrjährige Batterielebensdauer

Zur Erfüllung der Behördenvorschriften müssen Deponieverwaltungsbetriebe die Wasserstände in allen Grundwasserbrunnen auf dem Deponiegelände sowie die Sickerwasserstände und -entfernung präzise messen und überwachen.

Die effiziente Messung und Erfassung von Daten ist nicht nur für das Ressourcenmanagement von Relevanz, sondern auch im Rahmen der Compliance- und Rechenschaftspflichten gegenüber Regierungsbehörden von Bund, Ländern und Kommunen vorgeschrieben.

Beschreibung

Ein einzelner mit einem Zählereingang und einem Tauchdrucksensor/-sender ausgestatteter FlexPower™-Knoten kann für die zuverlässige Überwachung des Sickerwasserstands und der Pumpe eingesetzt werden.

Der Tauchdrucksender überwacht den Sickerwasserstand, während der Zähler die zum Abpumpen des Sickerwassers verwendeten Pumpenhübe zählt.

Wenn die Melderate des FlexPower-Knotens auf 16 Sekunden festgelegt ist, kann eine Batterielebensdauer von mehreren Jahren ohne Beeinträchtigung der Zuverlässigkeit des Überwachungssystems erreicht werden.

Die Sensordaten werden per Funk vom Knoten an ein GatewayPro übermittelt, das mit einem Hostsystem verbunden ist. Das Hostsystem kann die Daten speichern, Berechnungen ausführen oder das Personal benachrichtigen, wenn ein Dienstfahrzeug zu einem bestimmten Brunnen ausrücken muss.

Nicht nur der Sickerwasserstand muss überwacht werden, sondern auch die Wasserstände in den Grundwasserbrunnen und die Entfernung des Sickerwassers müssen überwacht und getrackt werden. Auch hier werden Tauchdrucksender eingesetzt, um die Wasserstände der Grundwasserbrunnen zu ermitteln.

Die Druckmesswerte werden vom FlexPower-Knoten erfasst und anschließend zu Tracking- und Analysezwecken per Funk an ein Gateway Pro und dessen Hostsystem übermittelt.

Bei schwierigen Topologien können SureCross-Datenfunkgeräte eingesetzt werden, um die Daten über Hindernisse hinweg zu übermitteln und die Reichweite des DX80-Sensornetzwerks zu erweitern.


Empfohlene Produkte

Gateways und Knoten der Bauform Performance
Gateways und Knoten der Bauform Performance

Erstellen Sie Point-to-Multipoint-Funknetze, die E/A über große Bereiche verteilen. Eingangs- und Ausgangstypen umfassen Schalt-E/A (potentialfreier Kontakt, PNP/NPN), Analog-E/A (0 bis 10 V DC, 0 bis 20 mA), Temperatur-E/A (Thermoelement und RTD) und Impulszähler.

Weitere Informationen