Nachrüstung eines Seespiegelüberwachungssystems

Überwachung eines Seespiegels mit Funksensoren

Die Aufgabe

Das vorhandene Messsystem für den Wasserspiegel des Sees bei Moncks Corner, South Carolina, USA, kam in die Jahre und musste durch neuere Technologie ersetzt werden.

South Carolina benötigt zwei unabhängige Seespiegelüberwachungssysteme. Diese spezielle Installation setzte einen Radarsensor, einen Encoder und ein Schwimmersystem ein.

Die neuen Komponenten mussten jedoch Funktechnologie für die Datenübertragung einsetzen, um eine Kabelverlegung von der Dammkrone zum Dammbüro, das eine Viertelmeile entfernt liegt, zu vermeiden.

Lösung

Der alte SDI-12-Encoder und das Schwimmersystem wurden durch einen Druckwandler ersetzt. Ein MultiHop-Datenfunkgerät ist mit dem Druckwandler verbunden und kommuniziert über Modbus. Ein Sonnenkollektor versorgt den Druckwandler und das MultiHop-Datenfunkgerät mit Strom.

Das MultiHop-Datenfunkgerät überträgt die Seespiegelmessungen an das Kontrollbüro des Damms und zeigt die Messungen auf einem RedLion-HMI-Display an, dass sich im Büro des Damms befindet, um die Überwachung des Seespiegels für die Dammbetreiber einfach zu gestalten.

Das neue Funküberwachungssystem wurde vom USGS-Außendienstmitarbeiter Brady Long installiert.

Das neue Überwachungssystem für den Seespiegel ist seit fast einem Jahr in Betrieb. Der Einsatz eines Funksystems vermied die Verlegung neuer Kabel und führte zu einer zuverlässigen Überwachungslösung für den Seespiegel. Die Messungen des Seespiegels werden für einen einfachen Zugriff an das Dammbüro übertragen.


Empfohlene Produkte