Temperaturüberwachung

Die Temperaturüberwachung und -regulierung ist in vielen Anwendungen und in einer Vielzahl von Branchen wichtig. Bei vielen Anwendungen, zum Beispiel bei der Gewährleistung der Produktqualität und Lebensmittelsicherheit, müssen bestimmte Temperaturbereiche eingehalten werden. Temperaturdaten können auch ein Hinweis auf den Maschinenzustand und die Maschinenleistung sein. Die Anwendungsmöglichkeiten sind praktisch unendlich. Standort-, Distanz-, Umweltbedingungs- und Temperaturunterschiede reichen von geringfügig bis erheblich und können den Einsatz, die Leistungsfähigkeit und die Genauigkeit verkomplizieren. Temperaturüberwachungs- und Temperaturregulierungslösungen von Banner können selbst kleine Abweichungen in der Temperatur erkennen und mit unseren Funkprodukten verwendet werden, um Temperaturdaten von Bereichen zu liefern, deren Verkabelung nicht praktikabel oder nicht kosteneffektiv ist. 

Suchergebnisse einschränken

Alle Filter löschen

+- Product Type

  • (4)
  • (9)

+- Branchen

  • (1)
  • (1)
  • (5)
  • (3)
  • (2)
  • (1)
Ausgewählte Filter
  1. Temperatursensor erkennt Heizdrähte eines Defrosters [Erfolgsgeschichte]

    Ein Automobilhersteller hat eine Lieferung von Heckscheibenbaugruppen eines Lieferanten aufgrund von fehlerhaften Defrostergittern abgelehnt. Das vorhandene Testverfahren des Lieferanten überprüfte die Stromaufnahme des gesamten Heizsystems, um einen allgemeinen Fehler zu erkennen, konnte jedoch nicht die subtile Wirkung eines einzelnen gebrochenen Heizdrahtes erkennen. Der Fensterhersteller ging eine Partnerschaft mit einem Maschinenautomatisierungsunternehmen mit Sitz in Michigan ein, um eine bessere Testeinrichtung zu entwickeln — eine, die vor der Auslieferung überprüft, ob jeder Heizdraht gemäß der Spezifikation aufheizt.

  2. Temperaturmessung bei thermischer Behandlung [Erfolgsgeschichte]

    Die Umweltschutzbehörde hat Beschränkungen für den Einsatz von vielen Begasungsmitteln festgesetzt und verweist auf einen Zusammenhang zwischen deren Nutzung und dem Ozonabbau. Als Alternative führt eine große Getreidemühle pro Jahr drei bis vier thermische Behandlungen durch, um Brotkäfer auszurotten. Die Temperatur in der Mühle wird dafür auf 50 °C erhöht. Das erfolgt allmählich, um die Belastung der Ausrüstung und des Gebäudes durch Wärmeausdehnung zu minimieren.

  3. Erfassung von heißen Teilen in der Lebensmittelzubereitung

    Um sicherzustellen, dass ein Backblech eingeschaltet ist, werden berührungslose T-GAGE M18T-Temperatursensoren auf die Herdfläche gerichtet, um zu erfassen, wenn die Fläche wärmer ist als die Umgebungsluft. Wenn das Waffeleisen heiß ist, wird der Waffelteig eingegossen und der Prozess fortgesetzt. Wenn das Eisen nicht heiß genug ist, löst der Ausgang des T-GAGE Temperatursensors den Teiglösemechanismus nicht aus. Das Waffeleisen kann dadurch noch länger aufgeheizt werden.

  4. Überwachung der Ventiltemperatur in einem Dampfkraftwerk

    Um ein schnelleres, häufigeres und effizienteres Scannen der Endrohre des Zielventilbestands zu ermöglichen, wurden eine Reihe von FlexPower-Thermoelement-Knoten und FlexPower-Batterieversorgungsmodule installiert. Die Temperaturen der Ventile und Rohre wurden gemessen und per Funk an einen DXM100-Funkcontroller gesendet, der an einer zentralen Stelle montiert ist. Der DXM100 sammelt und sendet die Daten an ein SCADA-System, das die Temperaturdaten überwacht und grafisch anzeigt.

  5. Überwachung der Motortemperatur

    Mit Thermoelement oder RTD-Sensoren ausgestattete FlexPower-Knoten wurden in der Nähe der überwachten Motoren montiert. Die Sensordaten werden an ein Gateway gesendet, das an einer zentralen Kontrollstelle installiert ist. Der Temperatur-Sollwert kann so eingestellt werden, dass er die Anforderungen der Anwendungen erfüllt und einen Schaltausgang vom Gateway bereitstellt. Wenn vorher festgelegte Temperaturniveaus erkannt werden, leuchtet die rote Lampe der mit einem Gateway verbundenen Stangenleuchte auf und informiert das Personal, dass Wartung erforderlich ist.

  6. Temperaturüberwachung eines Drehofens

    Das SureCross-Funksensornetz vermeidet Komplexität im Zusammenhang mit der Datenerfassung an rotierenden und beweglichen Maschinen wie einem Drehofen. Wichtige Temperaturdaten werden mit einem Thermoelement oder RTD erfasst und von den FlexPower-Knoten an ein entferntes Gateway im Kontrollzentrum des Werks gesendet. Die Daten werden für die Verarbeitung oder Analyse stets an derselben Stelle konzentriert, und manuelle Datenerfassung und körperliche Risiken für das Personal werden vermieden. Die Temperaturdaten werden protokolliert und analysiert, und die Bediener können bestimmte Alarme für übermäßige Hitze oder eine Temperaturmessung einstellen, die angibt, dass der Ofen unerwartet abgeschaltet wurde.

  7. Überwachung von Motor- und Lagertemperaturen in Gefahrenbereichen

    Banners DX99-Knoten bieten Lösungen zur Temperaturüberwachung von Motorlagern mithilfe von Thermoelementen oder RTDs. Aufgrund des geringen Stromverbrauchs dieser Funksensoren ist eine Batterielebensdauer von bis zu drei Jahren möglich. Der Knoten sendet Temperaturdaten zur Protokollierung und Analyse per Funk an eine zentrale Kontrollstelle. Wenn die Lagertemperatur unerwartet ansteigt, kann eine Wartung angesetzt werden, bevor Motoren überlasten oder Ausrüstung beschädigt wird. Wahrscheinlich würden diese Temperaturdaten ohne Funktechnologie aufgrund der vorliegenden Schwierigkeiten und Risiken nicht überwacht werden.

  8. Frostschutz und Bodenfeuchtigkeitskontrolle in Preiselbeersümpfen

    Bodenfeuchtigkeits- und Lufttemperatur-Erfassungsbereiche betragen in der Regel weniger als 1,5 km, aber bei der Standortaufnahme wurde das Signal in bis zu 3 km Reichweite getestet. Ein MultiHop-Funksystem wurde mit der Antenne dicht über dem Boden installiert. Das Master-Funksystem wurde mit einer langen omnidirektionalen Antenne installiert, um den Kommunikationsbereich zu maximieren.

  9. Überwachung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus

    Ein SureCross FlexPower™ Knoten mit interner Batterie wird direkt an einen Temperatur- und Feuchtigkeitssensor angeschlossen. Dieses System führt die benötigten Messungen ohne kostspieliges Verlegen von Leitungen oder Kabeln durch. Die aufwändig manuelle Datenerfassung an mehreren Sensorstandorten entfällt. Dank seiner Elektronik mit Schutzklasse IP67 und diverser Filteroptionen eignet sich dieses Produkt für die großen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsbereiche, die für Gewächshäuser typisch sind.

  10. Überwachung eines Kühlsystems mit einem Funknetz

    Ein Widerstandstemperaturmessfühler erkennt die Temperatur einer Kühlzelle und sendet die Daten an einen SureCross-FlexPower-Knoten. Der Knoten wiederum sendet diese Daten an ein Gateway, das einen Alarm an das Management ausgibt, wenn die Temperatur akzeptable Grenzen überschreitet. Die DX80-FlexPower-Knoten weisen die Schutzart IP67 für raue Umgebungen auf und funktionieren gut bei Kälte.

  11. Temperaturüberwachung bei der Kompostierung

    Eine manuelle Datenerfassung ist bei der Verwendung eines SureCross-FlexPower™-Knotens überflüssig, der mit zwei Thermoelementen ausgerüstet ist, um automatisch die Temperatur in zwei Tiefen des Mieten- oder Stapelkomposts zu überwachen.

  12. Überwachung rotierender Geräte

    Messungen an rotierenden Geräten vorzunehmen, zum Beispiel an einem Drehofen oder einem Drehtisch, erfordert normalerweise ein komplexes, umfangreiches Kabelsystem. Selbst Vorkehrungen zu treffen und spezielle Ausrüstung zu verwenden, vermeidet keinen Kabelsalat und Kabelbrüche. Das SureCross-Funknetz vermeidet Komplexität im Zusammenhang mit der Datenerfassung an rotierenden und beweglichen Maschinen wie einem Drehofen. Wichtige Temperaturdaten werden mit einem Thermoelement erfasst und von den FlexPowered-SureCross-Knoten an ein entferntes Gateway im Kontrollzentrum des Werks gesendet.

  13. Heißkleber-Erfassung

    T-GAGE Temperatursensoren der Bauform M18T sind passive, berührungslos arbeitende Temperatursensoren. Sie werden verwendet, um Objekte zu erfassen, die entweder wärmer oder kälter sind als die Umgebungstemperatur, und dann einen Ausgang zu aktivieren. Bei dieser Anwendung erfasst der T-GAGE Temperatursensor die An- oder Abwesenheit von Heißkleber auf den Klappen einer Verpackung. Ist der Heißkleber vorhanden, wird der Prozess fortgesetzt und die Verpackung wird versiegelt. Fehlt der Heißkleber, löst der Ausgang einen Prozess zum Auftragen des Heißklebers aus.

  14. Erfassung von Heißkleber auf Verpackungen

    Der T-GAGE M18T Temperatursensor von Banner ist ideal zur Überprüfung von Heißkleber, denn er erfasst die von einem Objekt abgegebene Infrarot-Energie, um dessen Temperatur zu erfassen. Die Erfassungsreichweite beträgt 0 °C bis 300 °C. Bei dieser Anwendung erfasst der T-GAGE M18T Temperatursensor die An- oder Abwesenheit von Heißkleber auf den Klappen. Ist Heißkleber präsent, wird die Verpackung in der Fertigungsstraße weitertransportiert. Fehlt er hingegen, löst der Ausgang einen Schiebeearm aus, der den Karton vom Fließband in einen Behälter stößt.

  15. Vibrationsüberwachung für vorbeugende Wartung

    Banners Funk-Vibrations- und Temperatursensor misst den Effektivwert (RMS) der Geschwindigkeit, in Zoll pro Sekunde oder Millimeter pro Sekunde, und die Temperatur. Ihn so nah wie möglich an den Lagern zu montieren, ermöglicht Ihnen, den Zustand Ihrer Maschine zu überwachen, indem Sie Zunahmen bei Vibrationen und Temperatur erkennen. Er kann leicht mit dem Standardwinkel, dem Magnetwinkel oder doppelseitigem Wärmeübetragungs-Montageband montiert werden.

  16. Überwachung und Steuerung der Motortemperatur mit einem Funknetz

    Statt E/A-Übertragungskabel zu installieren, verwenden Sie einen 10- bis 30-V-DC-SureCross-Knoten und Banners T-GAGE-Temperatursensor. Beim Einsatz einer Host-Steuerung überträgt das SureCross-Gateway die Temperatur mithilfe eines im Sensor mit Temperaturgrenzwerten verbundenen Digitalausgangs an die Anlagenwarte. Der Motor wird anhand dieser Temperaturen an- und abgeschaltet. Wenn ein Gateway Pro als Master-Funkgerät verwendet wird, können die Daten protokolliert und Warnungen versendet werden, um Wartungspersonal zu benachrichtigen, wenn die Leistung eines Motors außerhalb der erwarteten Parameter liegt.

  17. Vorbeugende Wartung für Motoren

    SureCross-Geräte können die Temperatur, die Vibration und den Druck überwachen. Ein mobiler FlexPower-Knoten, der mit bis zu drei Thermoelementen ausgestattet ist, überwacht die wichtige Lagertemperatur und sendet die Daten zur Protokollierung an ein Gateway. Mit diesen Daten kann das Wartungspersonal die Maschine anhand von Leistungsindikatoren warten und Ausfallzeiten minimieren.

  18. Überwachung der Umgebungsbedingungen

    Eine Halbleiterfabrik muss die Temperatur, die relative Feuchtigkeit und den Sauerstoffgehalt an mehreren Punkten in der Verarbeitungsanlage, entlang eines 2 Kilometer langen Prozessrohrsystems, überwachen. Sie benötigt eine Lösung, die die Temperatur, die relative Feuchtigkeit und den Sauerstoffgehalt überwacht, einen Ort für die Überwachungspunkte bereitstellt, alle Daten an einer zentralen Stelle sammelt und eine Schnittstelle zu ihrem SCADA-System bietet. Die Lösung muss eine effiziente, sichere Arbeitsumgebung für alle Mitarbeiter schaffen. Angesichts eines unterirdischen Tunnelrohrsystems mit einer Länge von über 2 Kilometern verbietet sich die Verkabelung jeder Überwachungsstelle aus Kostengründen.

  19. Temperatur- und Feuchtigkeitskontrolle für eine Möbelschreinerei

    Eine große Möbelschreinerei muss die Temperatur und Luftfeuchtigkeit in vielen Räumen in einem großen Produktionsbetrieb überwachen und steuern. Im gesamten Betrieb wurden die ganze Woche über regelmäßig manuelle Ablesungen der Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit durchgeführt. Die Daten dieser manuellen Ablesungen waren allerdings nur Momentaufnahmen, und die Sammlung der Daten dauerte über drei Stunden. Der Kunde hatte keine genauen Informationen in Echtzeit, die er bei der Kontrolle der Betriebsumgebung hätte nutzen können. Die manuelle Erfassung dieser Informationen und die Steuerung der Lüftungsanlage waren zeitaufwändig und fehleranfällig. Die Folge waren Schäden am Holz im Lager und an halbfertigen und fertigen Möbeln.