• Zurück

  • Überwachung des Stromverbrauchs zur Vermeidung von Spitzennutzungsgebühren

    Abbildung Überwachung des Stromverbrauchs zur Vermeidung von Spitzennutzungsgebühren

    Die Aufgabe

    Große Hersteller haben häufig hohe Stromrechnungen; zu den hohen Rechnungen können höhere Gebühren für Spitzennutzung hinzu kommen.

    Um auf diese Aufpreise zu reagieren, können Hersteller ein „intelligentes“ Energieversorgungssystem installieren, um die Kosteneffizienz zwischen 95 und 100 % zu halten. Der Strom des Werks wird häufig zwischen vielen Kondensatorbatterien durchgeschaltet, die sich entfernt vom Gebäude befinden. Die Datenerfassung für das System erfolgt normalerweise nur einige Male pro Tag. Eine Echtzeit-Datenerfassung ist bei diesem System fast unmöglich.

    Lösung

    Ein drahtloses SureCross-DX80-System kann installiert werden, damit das System besser funktioniert. Der DX80-Knoten empfängt ein Signal von der SPS, die das intelligente Stromversorgungssystem betreibt, das zeigt, welche Kondensatoren verwendet werden.

    Die Signale werden zu einem DX80-Gateway übertragen, das an einer sichtbaren Stelle installiert ist. Das Gateway verwendet EZ-LIGHT-Turmlampen, um anzuzeigen, welche Kondensatoren genutzt werden, und einen Alarm zur Benachrichtigung des Personals, wenn der Stromverbrauch außerhalb des gewünschten Bereichs liegt.

    Empfohlene Produkte

    Gateways und Knoten der Bauform Performance
    Gateways und Knoten der Bauform Performance

    Erstellen Sie Point-to-Multipoint-Funknetze, die E/A über große Bereiche verteilen. Eingangs- und Ausgangstypen umfassen Schalt-E/A (potentialfreier Kontakt, PNP/NPN), Analog-E/A (0 bis 10 V DC, 0 bis 20 mA), Temperatur-E/A (Thermoelement und RTD) und Impulszähler.

    Weitere Informationen
    50-mm-Turmlampe: Bauform TL50
    50-mm-Turmlampe: Bauform TL50

    Banners TL50-Turmlampe leuchtet besonders hell und weist eine hohe Sichtbarkeit auf, wodurch sie den Betriebsstatus für Arbeiter und Supervisors hervorragend anzeigt. Ausführungen mit IO-Link-Kommunikation können leicht in die meisten industriellen Netze integriert und aus der Ferne gesteuert und überwacht werden.

    Weitere Informationen