• Zurück

  • Sicherung einer Förderanlage für den Palettentransport

    Förderanlagen für den Palettentransport werden eingesetzt, um schwere Lasten zum Versandbereich zu transportieren. Sowohl die Paletten als auch die Förderanlage bergen Unfall- und Verletzungsrisiken und müssen darum gesichert werden. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie ein SX5-B Sicherheits-Laserscanner einen kontinuierlichen Fluss der Paletten durch die Anlage ermöglicht und zugleich wirksam die Be- und Entladestationen an der Förderanlage schützt.

    SX5 Sicherheits-Laserscanner sichern mehrere Zugangspunkte zu einer Förderanlage für den Palettentransport
    Schutz des Personals vor schweren Palettenlasten in einer Förderanlage

    Förderanlagen für den Palettentransport sind wesentlich für den Transport schwerer Lasten von den Arbeitsbereichen im gesamten Werk zum Versandbereich, wo sie von Gabelstaplern aufgenommen werden. Gewicht, Größe und Bewegung einer Palette auf ihrem Weg durch die Förderanlage sowie die Bewegung der Förderanlage bergen jeweils potenzielle Gefahren für das Personal. 

    Zur Vermeidung dieser Gefahren werden feste Schutzeinrichtungen an den Seiten und zwischen den Spuren der Förderanlage installiert. Allerdings müssen die Be- und Entladestationen frei von Barrieren sein, damit sich die Paletten reibungslos durch die Anlage bewegen können.An den Be- und Entladestationen installierte SX5-B Sicherheits-Laserscanner sind eine einfach bereitzustellende Lösung für die Sicherung von Zugangspunkten ohne Unterbrechung des Palettenflusses.

    Kontinuierlicher Palettenfluss und Sicherung von Zugangspunkten

    An der Beladestation und an der Entladestation wird jeweils ein SX5-B Sicherheits-Laserscanner bereitgestellt. Um das Risiko von Schäden durch Stöße zu mindern, wird jeder Sicherheits-Laserscanner auf der Oberseite des mittleren Zauns oberhalb der Paletten und Gabelstapler installiert. Von dieser Position aus scannt jeder SX5-B im 180-Grad-Winkel einen Bereich um die vier Zugangspunkte, bis zu Referenzpunkten an den Rändern der festen Schutzeinrichtung und bis zum Boden hinunter. Versucht eine Person oder ein Objekt, in diesen geschützten Bereich einzudringen, wird sie von einem SX5-B erfasst. Dieser löst daraufhin einen gesteuerten Stillstand der Förderanlage aus.

    SX5-B Sicherheits-Laserscanner verwenden eine intuitive Konfigurationssoftware mit menügesteuerten Tools für die schnelle, einfache Einrichtung der Geräte. Die Anwender können das Gerät für mehrere Zoneneinstellungen konfigurieren, zwischen denen anhand von Eingangssignalen umgeschaltet werden kann. Indem eine Sicherheitszone links, eine Sicherheitszone rechts und eine Sicherheitszone links-rechts erstellt wird, kann ein einziges Gerät effektiv zwei getrennte Zugangspunkte sichern.

    Um einen freien Fluss der Paletten durch die Anlage zu ermöglichen, werden Schaltsensoren direkt mit den Bereichsschaltungseingängen am SX5-B an jeder Station verbunden. Wenn sich eine Palette aus der linken oder rechten Spur der Beladestation bzw. der Entladestation nähert, wird sie von den Sensoren erfasst. Dadurch wird ein Umschalten des SX5-B auf eine andere Zoneneinstellung ausgelöst, sodass sich die Deckung der Schutzzone verschiebt und die Palette hindurch passieren kann. Sobald die Palette den Bereich verlassen hat und vom Schaltsensor nicht mehr erfasst wird, schaltet die Zoneneinstellung wieder auf die Sicherheitsdeckung für beide Seiten der Förderanlage um.

    Vorteile des SX5 Sicherheitslaserscanners

    Zügige Bereitstellung

    Der SX5-B ist kompakt aus einem Stück gebaut und lässt sich dadurch einfach an einem beliebigen Ort installieren, ohne dass zeitaufwändige Veränderungen an der Bereichsinfrastruktur vorgenommen werden müssen. Mit der kostenlosen Konfigurationssoftware von Banner kann der Scanner in wenigen einfachen Schritten eingerichtet werden. Diese robuste Software enthält menügesteuerte Tools, die die Anwender durch die Einrichtung führen und mit denen sich auf einfache Weise benutzerdefinierte, auf die Anforderungen der jeweiligen Anwendung zugeschnittene Schutzzonen erstellen lassen.

    Kontinuierlicher Workflow

    Die SX5-B Sicherheits-Laserscanner bieten dynamische Muting- und Umschaltfunktionen für Zoneneinstellungen. Mit diesen Funktionen lässt sich ein freier Materialfluss durch geschützte Bereiche ermöglichen, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen.

    Wechsel der Zoneneinstellung: Der SX5-B kann für bis zu sechs Zoneneinstellungen konfiguriert werden. Jede Zoneneinstellung besteht aus benutzerdefinierten Schutzzonen, die als Antwort auf Eingangssignale geschaltet werden können. Dadurch kann der SX5-B zwei Bereiche schützen und anschließend die Zoneneinstellungen umschalten, um vorübergehend den Zugang zu einem Bereich zu ermöglichen und den anderen gleichzeitig zu schützen.

    Dynamisches Muting: Mutingsensoren können direkt mit dem SX5-B verbunden werden. Dadurch entfallen die Kosten und Umstände für ein zusätzliches externes Modul oder einen zusätzlichen externen Controller für die Aktivierung des Mutings. Der SX5-B schafft einen eng geschützten Bereich mit minimalen Totbereichen in der Umgebung des gemuteten Objekts, solange die Muting-Funktion aktiviert ist.

    Höhere Maschinenlaufzeiten

    Das innovative optische Design und die erweiterten Filterfunktionen des SX5 machen diesen in herausragender Weise unempfindlich gegen Staub, Schmutz und Lichtstörungen. Dadurch werden Fehlauslösungen aufgrund von Umgebungsbedingungen minimiert. Die integrierten LED-Anzeigen und ein großes Farbdisplay mit mehreren Segmenten bieten auf einen Blick Informationen über den Systemstatus. So können die Anwender schnell Verstöße gegen die Zonen erkennen und Probleme lösen.

    sx5-with-go
    Empfohlene Produkte

    Sicherheitsscanner der Bauform SX5
    Sicherheitsscanner der Bauform SX5

    Die Sicherheitslaserscanner der Bauform SX schützen Ihr Personal, Ihre Geräte und Ihre Mobilsysteme durch ständiges Scannen eines benutzerdefinierten Bereichs bis zu 275° und schaffen damit eine zweidimensionale Schutzzone.

    Weitere Informationen