Pick-to-Light für die Produktion und Montage

Arbeiter beim Entnehmen von Schrauben aus einem Behälter

Lichtgeführte Montage für Lean Manufacturing

Pick-to-Light-Systeme unterstützen Lean-Manufacturing-Praktiken.  Pick-to-Light senkt das Risiko menschlicher Fehler in Produktions- und Montageprozessen und eignet sich damit ideal für Poka-Yoke (Fehlerprüfung).

Pick-to-Light-Geräte leiten die Arbeiter an, um die richtigen Teile in den richtigen Mengen und in der richtigen Reihenfolge zu entnehmen. Dadurch entstehen weniger Fehler und Mängel und die Produktivität steigt, denn eine häufige Quelle für Zeitverschwendung, z. B. für das mehrfache Überprüfen von Anweisungen, wird beseitigt.


Häufige Herausforderungen in der manuellen Montage

Montagestation
Höhere Produktivität ohne Qualitätseinbußen

In der manuellen Montage werden häufig mehrere Teile verwendet und mehrere Schritte ausgeführt. Jeder Schritt impliziert das Risiko vom Menschen verursachter Fehler.  Aus einem Behälter mit Teilen kann ein falsches Teil entnommen werden, oder die Teile werden möglicherweise in der falschen Reihenfolge zusammengesetzt.  Doch Fehlerfreiheit ist von höchster Bedeutung für ein Qualitätserzeugnis.  Außerdem muss die Montage in Industriebetrieben schnell vonstatten gehen, um einen maximalen Durchsatz zu erzielen.  Die Herausforderung besteht darin, das Montagetempo bei unverminderter Qualität zu beschleunigen.

Für mehr Effizienz und Genauigkeit in der Montage ist es unverzichtbar, dass der Montagearbeiter die nächste Entnahmestelle schnell und einfach erkennen kann. Bei einer Pick-to-Light-Lösung wird der richtige Behälter deutlich kennzeichnet, aus dem der Montagearbeiter das nächste Teil entnehmen muss. Außerdem erfasst die Lösung, dass die Entnahme erfolgt ist, und benachrichtigt den Montagearbeiter dann über die nächste Entnahmestelle.

Flexibilität ermöglicht es den Anwendern, ihre Wahl an ihre bevorzugte Arbeitsweise anzupassen.  Die Technologie passt sich an Ihre Prozesse an.


Lösungen für gängige Montageanwendungen

Pick-to-Light-Geräte an einer Montagestation
Multiprodukt-Montagestationen

Lösung mit vielen Funktionen für einen komplexen Prozess

Fehler treten häufig auf, wenn Teile manuell montiert werden und eine Vielzahl von verschiedenen Teilen benötigt wird. Ähnliche Komponenten und schwer zu befolgende Anweisungen können zu menschlichen Fehlern während der Produktion führen, die dann den gesamten Prozess verlangsamen und Fehler verursachen.

Der Einsatz von Sensoren für Bestückungsvorgänge an Multiprodukt-Montagestationen reduziert die Anzahl der Ungenauigkeiten, beschleunigt die Bauzeit und macht Schulungen einfach und unkompliziert.  

Bei dieser Anwendung sorgt ein Pick-to-Light-Gerät mit LED-Anzeige, optischem Sensor und alphanumerischer Anzeige für die nötige Führung zur schnellen, fehlerfreien Ausführung komplexer Montagevorgänge.  Wenn ein Teil benötigt wird, leuchten die LED-Anzeigen auf und auf der Anzeige ist die benötigte Menge zu sehen.  Der optische Sensor erkennt daraufhin, wenn der Arbeiter die Teile entnommen hat.  Sobald ein Schritt abgeschlossen ist, leuchtet die nächste Entnahmestelle in der Abfolge auf.

K70 Pick-to-Light-Gerät an einer mobilen Montagestation
Mobile Montagestationen

Ein Pick-to-Light-System mit Funk

Die Nachfrage der Verbraucher nach einer immer größeren Vielfalt von Produkten nimmt zu. Daher werden die Produktionsprozesse komplexer. Eine einfache Möglichkeit, Montagestationen umzukonfigurieren und zu verlegen, kann für Industriebetriebe echte Vorteile durch effizientere Produktion und Platznutzung bedeuten.

Bei dieser Anwendung werden funkfähige K70 Pick-to-Light-Geräte an den Behältern eines tragbaren Teilegestells angebracht. Ein DXM100 Funk-Controller führt die Auswahlsequenz aus, indem die grüne LED-Anzeige auf dem K70 für das Teil leuchtet, das ausgewählt werden soll. Der Facharbeiter entnimmt das Teil und bestätigt die Aktion durch Berührung der K70. Der K70 wechselt zu Rot, wenn sie außerhalb der Sequenz aktiviert wird. Mit Gelb bestätigt sie hingegen, dass das richtige Teil entnommen wurde.

Durch die Funkverbindung lässt sich die Montagestation ohne Neuverdrahtung verlegen oder umkonfigurieren.

Weitere Informationen über diese Anwendung
K70 Pick-to-Light-Gerät an einer mobilen Montagestation
K50 Pro Taster zeigen Taktzeit
Anzeige der Taktzeiten für die Montage

Visuelle Rückmeldung hilft Monteuren, im Takt zu bleiben

LED-Anzeigen leiten die Arbeiter nicht nur bei der Bestückung an, sondern können auch die Taktzeit in Montageprozessen anzeigen.  Diese visuelle Rückmeldung kann einem Monteur dabei helfen, den Zeitplan einzuhalten, indem dieser ohne Ablenkung von seiner Arbeit erkennen kann, wie viel Zeit verstrichen ist.

Die Taktzeiten sind wichtig für Industriebetriebe. Sie sind auf die Produktionsrate abgestimmt, die erreicht werden muss, um den Bedarf zu erfüllen. Die genaue Abstimmung der Produktionsraten mit den geschätzten Taktzeiten ist eine einfache Möglichkeit der Gewinnmaximierung.

Mit dem IO-Link-kompatiblen K50 Pro Taster lässt sich auf einfache Weise sicherstellen, dass die Arbeiter die Taktzeiten einhalten. Bei den Ausführungen mit IO-Link ist ein Sequenzmodus enthalten, der als Timer dienen kann. Die ultrahellen LED-Anzeigen sind gut sichtbar und werden unmittelbar in der Sichtlinie der Arbeiter installiert. Diese arbeiten dadurch effizienter und konzentrierter an ihrer Aufgabe.

Weitere Informationen über diese Anwendung

Empfohlene Produkte

Pick-to-Light-Gerät der Bauform PTL110
Bauform PTL110

Skalierbare, vielseitige Geräte für Bestückungsvorgänge

Pick-to-Light-Gerät der Bauform K70
Bauform K70

Funktaster

Die Funkanzeigeleuchten der Bauform K70 sind helle, mehrfarbige Anzeigeleuchten mit einer 70-mm-Anzeige, die mehr Kommunikationsmöglichkeiten und eine vielseitigere Bereitstellung bieten. 

  • 70 mm Durchmesser mit 30-mm-Montagesockel
  • Ausführungen mit bis zu fünf Farben in einer Vorrichtung erhältlich
  • Robustes, wasserdichtes Gehäuse der Schutzart IP65
  • Betrieb bei 12 bis 30 V DC
  • Blinkende Eingangssteuerung
  • Integrierter SureCross-Funkknoten im Sockel
  • Funkoptionen 900 MHz und 2,4 GHz
  • Verbindet sich auf einfache Weise mit einem Gateway
  • Eingangsdrähte können als stromliefernde Hilfseingänge von externen Vorrichtungen oder als 20 Hz, 32-Bit Ereigniszähler konfiguriert werden
Vollständige Produktdetails ansehen
Pick-to-Light-Gerät der Bauform K70
Pick-to-Light-Gerät der Bauform K50 Pro
Bauform K50 Pro

Programmierbarer Taster

Vollständige Produktdetails ansehen

Weitere Pick-to-Light-Anwendungen ansehen