• Zurück

  • Verfolgung von unfertigen Erzeugnissen

    Papiertücher auf einer Verpackungsmaschine

    Vom Rohmaterial zum Enderzeugnis

    Bei der Verfolgung von unfertigen Erzeugnissen (Work in Process, WIP) geht es darum, jeden Artikel in der Produktion durch den gesamten Produktionsprozess zu verfolgen, um Effizienz, Präzision und Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten.

    In vielen Betrieben wird die Verfolgung von unfertigen Erzeugnissen immer noch von Hand mithilfe von Tabellenblättern und manueller Dateneingabe ausgeführt. Doch die automatische Verfolgung von unfertigen Erzeugnissen spart nicht nur Zeit und senkt die Fehlerquote, sondern ermöglicht auch transparenten Einblick in Echtzeit auf den Materialfluss im gesamten Produktionsprozess.

    Die Grundlage für die automatische Verfolgung von unfertigen Erzeugnissen bildet eine zuverlässige Barcodeerkennung.Lesen Sie weiter, um mehr über Codeerkennungslösungen für die Verfolgung von unfertigen Erzeugnissen zu erfahren, oder kontaktieren Sie uns, um Ihre konkrete Anwendung mit uns zu besprechen.

    Vorteile der Verfolgung von unfertigen Erzeugnissen

    Codeerkennung in einer Roboterzelle
    Mehr Effizienz und höhere Rentabilität

    Transparente Einblicke in jeden Schritt des Prozesses

    Die Verfolgung einzelner Produkte vom Rohmaterial bis zum Enderzeugnis bietet zahlreiche Vorteile. Unter anderem gewinnen Industriebetriebe dadurch die folgenden Möglichkeiten:

    • Den Standort und Status der Kundenaufträge während der Produktion zu kennen, um den termingerechten Versand und die pünktliche Lieferung zu gewährleisten
    • Die Verfügbarkeit von Rohmaterialbeständen in Echtzeit zu verfolgen, um rechtzeitig wiederaufzustocken und die Produktionsziele einzuhalten   
    • Ausgesonderte oder nachbearbeitete Teile genau zu verfolgen, um Bereiche für Prozessverbesserungen zu identifizieren 
    • Enderzeugnisse bis zu den ursprünglichen Materialien zurückzuverfolgen, um mängelbehaftete Produkte schnell und effektiv vom Markt nehmen zu können 

    Diese und weitere Vorteile ermöglichen es Industriebetrieben, die Rentabilität zu steigern und innerhalb ihrer Branche wettbewerbsfähig zu bleiben, indem sie die Effizienz steigern, weniger Ausschuss produzieren und Mängel und Engpässe präzise in Echtzeit identifizieren können. 

    Lösungen für die Barcodeerkennung zur Verfolgung von unfertigen Erzeugnissen

    Barcodeleser scannt einen Code auf einem Karton
    Einlesen von Wareneingängen und Rohmaterialeingängen

    Verfolgung von Materialbeständen und -herkunft

    • Die Qualität eines Produkts hängt von der Unversehrtheit seiner Teile ab. Daher ist die Verfolgung der Rohmaterialien enorm wichtig. 
    • Wenn Industriebetriebe Waren- und Rohmaterialeingänge einlesen und verfolgen, sammeln sie dadurch wertvolle Daten, die nützlich sein können, wenn bei Qualitätskontrollen ein Problem aufgedeckt wird oder wenn ein Produkt zurückgerufen werden muss.   
    • Wird ein Mangel bei einem bestimmten Teil eines Produkts entdeckt, können Erkenntnisse über die Herkunft der mängelbehafteten Materialien für Industriebetriebe hilfreich sein, um die betroffenen Chargen zu isolieren und keine weiteren Produkte mit demselben Mangel herzustellen. 
    • Die Verfolgung von Wareneingängen ist nicht nur für die Qualitätskontrolle und bei Produktrückrufen hilfreich, sondern ermöglicht auch eine bessere Bestandsverwaltung, damit die benötigten Teile immer rechtzeitig wiederaufgestockt werden.
    Barcodeleser scannt einen Code auf einer Mobiltelefonkomponente
    Verfolgung von Komponenten durch den gesamten Produktionsprozess

    Höhere Effizienz, weniger Produktausschuss

    • Durch die Verfolgung einzelner Komponenten durch den gesamten Produktionsprozess produzieren Industrieunternehmen effizienter, senken Produktausschuss und erreichen ihre Lean-Manufacturing-Ziele. 
    • Beispielsweise können Industrieunternehmen einfach feststellen, welche Teile am häufigsten ausgeschieden werden und an welcher Stelle der Ausschuss entsteht.  Dadurch können sie Lösungen entwickeln, um Verschwendung entgegenzuwirken, und den mittel- und langfristigen Erfolg dieser Lösungen analysieren. 
    • Durch das Einlesen von Komponenten und Produkten in jeder Phase der Produktion können Industrieunternehmen außerdem die Zeit zwischen jeder Phase verfolgen, um so Engpässe in der Produktion zu identifizieren und zu mindern und Personal und Ressourcen effektiver einzuteilen.  
    Barcodeleser scannt einen Code auf einer Mobiltelefonkomponente