cart

Einführung in die Funktionenansicht für den XS26-2/SC26-2 - Teil 1 [Video]

Einführung in die Funktionenansicht für den XS26-2/SC26-2 - Teil 1
2 min  50 s 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Anwendung durch Hinzufügen von Geräten, Funktionsblöcken und Logiken vervollständigen können. Diese Video-Softwareanleitung dient lediglich als ergänzende Referenz. Sie wurde als Anleitung für die allgemeinen Schritte im Rahmen des Installationsprozesses entwickelt. Bitte lesen und beachten Sie vor der Installation unbedingt das Sicherheitshandbuch. Dieses liegt der Software bei.

2 min  50 s 

Transkript

Nachdem wir in der Geräte-Ansicht eine Reihe von Geräten ausgewählt haben, können wir in dieser Funktionenansicht arbeiten, um zur Vervollständigung dieser Anwendung weitere Geräte, Funktionsblöcke und Logiken hinzuzufügen.

Zuerst ändere ich die Position von unserem Sicherheits-Lichtvorhang. Dann mute ich den Lichtvorhang. Dazu füge ich ein Muting-Sensorpaar hinzu.

Den Not-Aus-Schalter und den Schutztürschalter verbinden wir durch eine UND-Logik. Bitte beachten Sie, dass Sie bis zu fünf Geräte pro Schutztür durch eine UND-Logik verbinden können.

In diesem Fall brauchen wir nur zwei: den Not-Aus-Schalter und den Schutztürschalter.

Zusätzlich brauchen wir einen Muting-Funktionsblock für den Lichtvorhang. Dieser wurde bereits mit allen nötigen Funktionalitäten eingerichtet, um die Muting-Anforderungen zu erfüllen.

Wir verbinden unseren Lichtvorhang mit dem Muting-Sensorpaar.

Dann sperren wir den Schutztürschalter und den Not-Aus-Schalter, sodass nach der Aktivierung ein Reset erforderlich ist.

Wir verbinden die Geräte und die Reset-Taste.

Und wir verbinden alle Geräte durch eine UND-Logik, bevor wir die Verbindung zum Sicherheitsausgang herstellen.

Bitte denken Sie daran, die Anweisungen und Warnmeldungen im Produkthandbuch zu lesen und die Inbetriebnahme- und Routineprüfverfahren für die Anwendung zu befolgen.

Unsere Checkliste zeigt uns, dass wir noch alle ausstehenden Probleme lösen müssen. In diesem Fall müssen wir noch die externe Geräteüberwachung als Eingang für die Überwachung dieser externen Relais hinzufügen.

Wir verbinden den entsprechenden Anschluss. Die Konfiguration ist gültig und kann an den Kontroller gesendet werden.

In unserer nächsten Anleitung arbeiten wir weiter mit dieser einfachen Anwendung und untersuchen näher die Optionen für Parametereinstellungen bei diversen Systemelementen.

Empfohlene Produkte

XS26 Series Expandable Safety Controllers
Erweiterbarer Sicherheitskontroller: Bauform XS26

Mit der Möglichkeit, bis zu acht E/A-Erweiterungsmodule hinzuzufügen, bietet der erweiterbare Sicherheitskontroller XS26-2 die Fähigkeit, sich an unterschiedliche Maschinen anzupassen, einschließlich großer Maschinen mit mehreren Prozessen.

Weitere Informationen