Überwachung des Behälterpegels, des Drucks und der Temperatur

Abbildung Überwachung des Behälterpegels, des Drucks und der Temperatur

Anwendung: Datenüberwachung an einer Rotationsabfüllmaschine

Problem: Die Verkabelung bewegter Baugruppen ist schwierig

Lösung: SureCross-Funknetzwerk

Vorteile: Erfordert keine Kabel

Eine Flaschenabfüllung überwacht den Pegel, den Druck und die Temperatur in jeder Rotationsabfüllmaschine, um präzise zu bestimmen, wann der Einstrom in den Rundlauffüller aktiviert werden soll.

Zur Vermeidung von Daten- und Stromkabeln an bewegten Baugruppen bieten Funkdatenerfassungslösungen eine Alternative zu massenhaften Kabeln, Leitungen und Schleifringen.

Beschreibung

Um per Funk den Pegel, den Druck und die Temperatur in Rotationsabfüllmaschinen zu überwachen und melden, wurde jeder Rotationsabfüllmaschine mit einem FlexPower-Teilnehmer und einem Sechserpack für Batterieversorgungsmodul DX81P6 ausgestattet. Der FlexPower-Teilnehmer besitzt zwei Analogeingänge mit 0–20 mA und einen Thermistoreingang, und die Batterieeinheit versorgt den Teilnehmer und die Sensoren über ein Jahr lang mit Strom.

Ein Füllstandssensor, Druckgeber und Thermistor (nicht von Banner bereitgestellt) wurden an die FlexPower-Teilnehmer angeschlossen und in den Rundlauffüllerbehältern installiert.

Die FlexPower-Teilnehmer senden Daten zurück an einen Gateway, der mit vier 0–20-mA-Eingängen und vier 0–20-mA-Ausgängen ausgestattet ist. Der Gateway sitzt in der Nähe der Einstromsteuerungen des Rundlauffüllers und reguliert, wann der Einstrom in die Rundlauffüllerbehälter aktiviert wird.

Durch den Einsatz eines Funksystems werden teure Schleifringe vermieden und die erforderliche Wartung reduziert sich auf einmal pro Jahr (Batterieaustausch).

Die Funklösung reduziert außerdem die Füllerstillstandszeiten erheblich und erhöht die allgemeine Produktionseffizienz.

Empfohlene Produkte

Gateways und Knoten der Bauform Performance
Gateways und Knoten der Bauform Performance

Erstellen Sie Point-to-Multipoint-Funknetze, die E/A über große Bereiche verteilen. Eingangs- und Ausgangstypen umfassen Schalt-E/A (potentialfreier Kontakt, PNP/NPN), Analog-E/A (0 bis 10 V DC, 0 bis 20 mA), Temperatur-E/A (Thermoelement und RTD) und Impulszähler.

Weitere Informationen

Verwandte Industriezweige