Erfassung von Autos in einer Drive-thru-Bankfiliale

Erfassung ankommender Fahrzeuge an einem Drive-thru-Schalter einer Bankfiliale

Die Anwendung: Erfassung ankommender Fahrzeuge an einem Drive-thru-Schalter einer Bankfiliale

Die Aufgabe: Outdoor-Umgebung

Die Lösung: Hochempfindlicher QT50R Radarsensor

Die Vorteile: Radarsensoren werden durch unkontrollierbare Witterungsbedingungen nicht beeinträchtigt.

Für einen optimalen Kundenservice müssen Bankkassierer an den Drive-up-Schaltern sofort erfahren, wenn ein Fahrzeug am Schalter steht. Hierzu ist eine zuverlässige Erfassungsmethode, die die Präsenz großer beweglicher oder stehender Objekte erfassen kann, erforderlich. Der Sensor muss außerdem den Bedingungen einer Outdoor-Umgebung standhalten.

Beschreibung

Es gibt unterschiedliche mögliche Lösungsansätze für diese Anwendung. Optoelektronische oder Ultraschallsensoren wurden zwar in der Vergangenheit eingesetzt, aber beide Möglichkeiten haben ihre Nachteile. An herkömmlichen optoelektronischen Sensoren kann sich in Outdoor-Umgebungen Schmutz und Staub ansammeln. Dies beeinträchtigt die Zuverlässigkeit, und die Erfassungsfähigkeit kann durch unkontrollierbare Faktoren wie Sonneneinstrahlung, Fahrzeugfarbe und Reflexionsvermögen des Fahrzeugs zusätzlich gemindert werden. Ultraschallsensoren wären in Outdoor-Umgebungen störungsanfällig durch Wind. Vorbeifahrende Fahrzeuge würden außerdem nicht die große, flache Oberfläche bieten, die Ultraschallsensoren für eine genaue Erfassung brauchen.

Der R-GAGE QT50R Radarsensor wurde speziell für die Erfassung der Präsenz von großen bewegten oder stehenden Objekten beliebiger Form oder Farbe entwickelt. Als moduliertes Dauerstrichradargerät (FMCW) sendet und empfängt der QT50R zeitproportionale Frequenzen (Frequenz-Wobbelmethode) über separate Antennen. Diese Frequenzen werden mit einem Frequenzumsetzer erfasst. Ein Digitalsignalprozessor analysiert daraufhin das Signal, um die Präsenz und Entfernung eines Objekts zu ermitteln. Dank der einstellbaren Erfassungsreichweite können Anwender Objekte innerhalb einer angegebenen Entfernung erfassen, während Objekte und Hintergrund jenseits der Ausblendgrenze ignoriert werden.

Mit seinem robusten, schmutzbeständigen IP67-Gehäuse und seiner Unempfindlichkeit gegen Witterungsbedingungen kann der R-GAGE QT50R Radarsensor hohen Windgeschwindigkeiten und anderen Umweltelementen standhalten. Das macht ihn ideal für den Einsatz in Outdoor-Anwendungen.

In dieser Anwendung wird der QT50R auf dem Dachvorsprung des Drive-thru-Schalters (innerhalb von 10° lotrecht zum Boden) installiert und für die Erfassung des Straßenbelags konfiguriert. Wenn ein Fahrzeug den Strahl blockiert, schaltet der Sensorausgang und ein Signal wird an die Bankangestellten gesendet, um sie über die Präsenz des Fahrzeugs zu informieren. Für diese Erfassungsmethode ist ein Sensor mit einer Vordergrundausblendungssoftware erforderlich. Diese ist gegen Aufpreis erhältlich.


Empfohlene Produkte

Hochempfindlicher Radarsensor der Bauform QT50R
Hochempfindlicher Radarsensor der Bauform QT50R

Hochempfindliche Radarsensoren, ideal zur Vermeidung von Kollisionen bei vom Fahrer bedienten ortsbeweglichen Ausrüstungen wie Greifstaplern, Gabelstaplern und Bergwerksfahrzeugen. Reichweite bis zu 12 m, je nach Zielobjekt.

Weitere Informationen