• Zurück

  • Funküberwachung von Schienenfahrzeugrädern

    Abbildung Funküberwachung von Schienenfahrzeugen

    Die Anwendung: Überwachung von Rädern an einem Schienenfahrzeug und Auslösung eines Drückarms

    Die Aufgabe: In dieser Umgebung können keine Kabel verwendet werden.

    Lösung: SureCross-FlexPower-Knoten

    Die Vorteile: Robuster Funksensor, der beständig gegen Vibration, Schmutz und hohe Temperaturen ist

    An Getreidebahnhöfen und Häfen schieben Achsantriebe für Schienenfahrzeuge Eisenbahnwagen, so dass der Zugmotor nicht benötigt wird. Ein Überwachungssystem für die Räder von Schienenfahrzeugen erkennt die Schienenfahrzeugräder und löst einen Achsen-Drückarm aus, der das Schienenfahrzeug zur nächsten Be- oder Entladungsstation schiebt. Bahnhöfe weisen sehr harte Umgebungsbedingungen auf und es wird eine robuste Lösung benötigt, die die großen Schienenfahrzeuge genau erkennen kann.

    Beschreibung

    Weil Verteilzentren an Schienen harte Umgebungsbedingungen, hohes Verkehrsaufkommen, extreme Temperaturen, schmutzige Umgebungen und starke Vibrationen aufweisen, ist eine Kabelverlegung nicht möglich. Frühere Lösungen umfassten optoelektronische Sensoren mit langer Reichweite, die an Stellen montiert waren, an denen Strom verfügbar war. Da diese häufig weit vom Schienenfahrzeug entfernt waren, wurde die Sensorgenauigkeit vom Wetter und anderen Umgebungsbedingungen beeinträchtigt.

    Ein SureCross-FlexPower-Knoten, der an einen Grenzschalter angeschlossen ist, macht den Betrieb dieses Systems zuverlässiger. Das Schienenfahrzeugrad löst einen Auslösehebel aus, der den Grenzschalter aktiviert, der am FlexPower-Knoten angeschlossen ist. Der Drückerarm wird gehoben und drückt das Schienenfahrzeug zur nächsten Be- oder Entladestation.

    Empfohlene Produkte

    Gateways und Knoten der Bauform Performance
    Gateways und Knoten der Bauform Performance

    Erstellen Sie Point-to-Multipoint-Funknetze, die E/A über große Bereiche verteilen. Eingangs- und Ausgangstypen umfassen Schalt-E/A (potentialfreier Kontakt, PNP/NPN), Analog-E/A (0 bis 10 V DC, 0 bis 20 mA), Temperatur-E/A (Thermoelement und RTD) und Impulszähler.

    Weitere Informationen

    Verwandte Industriezweige