Alle Montage- und Robotiklösungen

  1. LED-Lichter beleuchten Schaltschrank [Erfolgsstory]

    Ein Maschinenhersteller baut Test- und Messmaschinen für die Automobilindustrie. Die Bediener greifen über den Schaltschrank auf die Maschinenanlagen zu. Eine intensive Beleuchtung des Schaltschranks erleichtert die Wartung und Verwaltung der Maschinen. Bisher wurden mehrere mit Wechselstrom betriebene fest installierte Leuchtstoffröhren zu diesem Zweck verwendet.

  2. Ultrahelle, robuste Beleuchtung für Roboterzellen

    Die WLB32 LED-Industrielichterleiste von Banner verfügt über ein robustes Metallgehäuse und eine bruchfeste Lichterabdeckung. Dadurch ist sie ideal für Industrieumgebungen mit Roboterzellen. Die WLB32 bietet ein ultrahelles, nicht blendendes Licht. Die LED-Lichterleiste von Banner ist als Beleuchtungslösung für die Industrie besser geeignet als herkömmliche Leuchtstoffröhren. Die LED-Leiste wirkt als Richtleuchte mit einer Lichtdispersion von 120°. Bei Leuchtstoffröhren hingegen beträgt die Lichtdispersion 360°.

  3. LED-Lichter von hoher Qualität zur Beleuchtung von Automatisierungsanlagen

    Die WLB32 von Banner ist eine LED-Industrielichterleiste mit Optionen für die einfache Montage, z. B. durch Schnappschellen, und einer Auswahl an Magnethalterungen oder Montagewinkeln Die LED-Lichter lassen sich problemlos kaskadieren, um eine angemessene Beleuchtung der Fertigungsstraße herzustellen. Die LED-Lichter von Banner eignen sich ideal als Ersatz für herkömmliche Leuchtstoffröhren.

  4. Herausragende Lichtverteilung mit LEDs [Erfolgsgeschichte]

    Die amerikanische Hoffmann Corporation wählte für die Beleuchtung von Arbeitsbereichen, Gehäusen und Schaltschränken WLB32-LED-Lichterleisten als Ersatz für die bisherigen Leuchtstofflampen. Die von den WLB32-LED-Lichterleisten gewährleistete herausragende Lichtverteilung und die Einfachheit der Installation waren Schlüsselfaktoren für die Entscheidung des Unternehmens.

  5. Roboterzellenbeleuchtung

    Die energieeffiziente WLB92 kann leicht installiert werden und eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungsanforderungen, da viele verschiedene Modelle verfügbar sind. Die Leuchte ist extrem hell; beleuchtet effektiv einen Roboterzellenbereich. Ausführungen für Wechselstrom mit Leitungsführung ermöglichen eine einfache Installation innerhalb der Zelle. Die hochwertige WLB92-LED-Leuchte wurde dafür ausgelegt, ein ästhetisch-angenehmes Erscheinungsbild zu bieten und trotzdem robust genug für den industriellen Einsatz zu sein.

  6. LED-Lichterleisten sind heller als Leuchtstofflampen und senken Zeitaufwand und Kosten beim Maschinenbau.

    • Helle Beleuchtung für Arbeitsstation • Spart Energie und Kosten • Langlebige LED-Leuchten • Einfache Installation in vorhandenen Maschinenanlagen

  7. Funk-Teileanforderung

    Ein System aus Banners modularer TL70-Funk-Turmlampe und K50-Tastern bietet eine effiziente, einfache Methode zur Kommunikation einer Teileanforderung an einen Gabelstaplerfahrer. Wenn eine Arbeitsstation fast keine Kartons mehr hat, tippt der Bediener auf den ergonomischen K50-Taster, der den Status an der angeschlossenen TL70-Funk-Turmlampe zu Rot wechselt.

  8. Kitting Vorgang mit Handschuhen

    Die K50 Anzeige mit fester Hintergrundausblendung von Banner erfasst Hände in Handschuhen und wenn Bediener die richtigen Teile im Zusammenstellungsprozess auswählen. Mit ihrer logischen Funktion benachrichtigt die K50 Anzeige den Bediener anschließend durch den Wechsel von Grün zu Gelb über die richtige Bestückung. Auf Wunsch des Herstellers werden weitere Farben zur Auswahl angeboten. Die Fähigkeit der K50 zur Erfassung schwarzer Handschuhe ist besonders wichtig für Lean-Manufacturing-Prozesse, bei denen die Arbeiter in der Regel dunkle Handschuhe tragen.

  9. Anforderung von Teilen

    Die Installation eines Signals an Teilebehältern ist eine einfache Lösung, um ausreichende Vorräte in den Teilebehältern und die Produktivität der Montagestraße zu gewährleisten. Die EZ-LIGHT K80 Kontrollleuchte ist ein großes, beleuchtetes Signal, das der Bediener einschaltet, bevor die Teile aufgebraucht sind. Die K80 blinkt rot, um dem Materialboten anzuzeigen, dass die Behälter nachgefüllt werden müssen. In flexiblen Produktionsumgebungen müssen die Arbeitsstationen der Maschinenbediener und die Arbeitszellen den schnellen Wechsel der Montage- und Produktionsstraßen erlauben.

  10. Zählen von herunterfallenden Teilen mit einem LX-Sensor

    Der Lichtvorhang zur Erfassung von Teilen der Bauform LX von Banner Engineering erzeugt ein Muster aus mehreren Infrarotstrahlen, das beliebige die Lichtstrahlen durchbrechende Objekte erfasst, und zeichnet sich durch außergewöhnliche Empfindlichkeit für kleine Objekte aus. Wenn Kleinteile aus dem Zufuhrkübel in den Kunststoffbeutel fallen, erfasst der LX-Sensor jedes einzelne Teil und löst ein Fortschreiten der Produktionsstraße aus, wenn der Beutel die spezifikationsgemäße Anzahl von Teilen enthält.

  11. Fehlererkennung bei der Montage

    Die Ein-Punkt-Bestückungssensoren der Bauform K50 von Banner bieten eine einfache, benutzerfreundliche Lösung für die Fehlerkontrolle bei der Montage. In dieser Anwendung leuchtet die Arbeitslampe grün, solange der Arbeitseingang aktiv ist, und gibt dadurch den richtigen Behälter für die nächste Bestückung an. Wenn die Präsenz der Hand des Montagearbeiters erfasst wird, wechselt der Zustand des Ausgangs und die Arbeitslampe wechselt zu Rot. Die Arbeitslampe über der nächsten Bestückungsstelle leuchtet dann grün.

  12. Signal für falsche Entnahme

    Die EZ-LIGHT K50 Sensorlampen über einem Behälter geben für den Arbeiter am Montageband an, welches Teil er auswählen muss. Wenn der Arbeiter am Montageband in einen andere Behälter greift, leuchtet die EZ-LIGHT K50-Sensorlampe in der vorgesehenen Warnfarbe auf (bei diesem Beispiel Rot), um den Fehler anzuzeigen.

  13. Teileentnahmebestätigung für einen breiten Behälter

    Der EZ-LIGHT-K50-Sensor mit Reflexionslichtschranke zeigt, dass das nächste Teil in der Montagereihenfolge das Schiebedach ist. Wenn der Arbeiter das Schiebedach aus seinem breiten Behälter entnimmt, erkennt der K50 die Entnahme.

  14. Teilentnahmebestätigung für Auftragsausführung

    In einem Auftragsausführungsbetrieb eines Süßigkeitenhändlers werden Behälter mit EZ-LIGHT-K50-Sensoren ausgestattet, die mit einem Prozesscontroller verbunden sind, der mit dem Auftrag programmiert ist. Anhand des Auftrags leuchtet der K50, um zu zeigen, welche Teile entnommen werden müssen. Wenn der Arbeiter eine Hand in den Behälter steckt, erkennt die Anzeige das Vorhandensein der Hand, und der Controller löst den K50 am nächsten Entnahmebehälter aus.

  15. Teileentnahmebestätigung für große Behälter

    Um das Fehlerrisiko bei Montagevorgängen zu reduzieren, wird ein einteiliger EZ-LIGHT-PVD-Bestückungssensor auf der obersten Leiste eines Regals angebracht, der auf die Regalöffnung ausgerichtet ist. Der PVD ist mit einem Prozess-Controller verbunden, der für die Beleuchtung des PVD am jeweiligen Entnahmebehälter programmiert ist. Nachdem der PVD erkennt, dass die Hand des Mitarbeiters in den Behälter gegriffen hat und wieder heraus gezogen wurde, signalisiert der Controller dem PVD des nächsten Behälters aufzuleuchten.

  16. Teilebestückungsbestätigung für ein Kameraobjektiv

    An jedem Behälter ist ein EZ-LIGHT-VTB-Bestätigungstaster an einen Prozess-Controller angeschlossen, der mit jeder Bestellliste programmiert ist. Die LED des Tasters leuchtet, um anzuzeigen, welches Objektiv für die Erfüllung eines Auftrags ausgewählt werden soll. Nach der Auswahl des Objektivs legt der Arbeiter einen Finger in den Touchbereich des Tasters, um die Entnahme zu bestätigen. Der Arbeiter muss keinen Kraft ausüben, wodurch das Erkrankungs-/Verletzungsrisiko aufgrund sich wiederholender Bewegungen verringert wird.

  17. Teilentnahmeanzeige für kleine Behälter

    Um das Fehlerrisiko in einem Montageablauf zu reduzieren, wird ein einteiliger EZ-LIGHT-PVD-Bestückungssensor mit einer Reichweite von 400 mm mit einem Prozess-Controller verbunden, der mit der richtigen Montagereihenfolge programmiert ist. Der Controller sorgt dafür, dass die PVDs in der richtigen Reihenfolge aufleuchten, um dem Montagemitarbeiter zu zeigen, welches Teil er entnehmen soll. Nachdem der PVD erkennt, dass die Hand des Mitarbeiters in den Behälter gegriffen und wieder heraus gezogen wurde, signalisiert der Controller dem PVD des nächsten Behälters in der Bestückungsreihenfolge aufzuleuchten.

  18. Anzeige für platziertes Teil

    Bevor die EZ-LIGHT-K50L-Anzeigelampe installiert wurde, legte der Bediener ein Teil auf die Maschine und trat dann aus dem Arbeitsbereich heraus, um die Stangenleuchte zu überprüfen und zu sehen, ob das Teil richtig eingelegt war. Wenn nicht, musste der Bediener den Bestückungs- und Prüfprozess wiederholen, bevor er die Bearbeitung des Teils auf der Maschine initiierte. Seit die K50L mit einer einfachen Y-Verbindung in der Arbeitsstation installiert wurde, kann der Bediener sofort erkennen, ob das Teil richtig platziert ist.

  19. Teilezusammenstellung

    Nachdem der Bediener eine Unterlegscheibe oder Ausgleichsscheibe aus einem Behälter genommen hat, platziert er die Scheibe auf einem Rollwagen auf die entsprechend beleuchtete EZ-LIGHT-Anzeige.

  20. Bestückungssensor für lange Behälter

    Die EZ-LIGHT-PVA-Bestückungssensoren bieten eine zuverlässige Fehlervermeidungslösung für verschiedene Betriebsvorgänge. Die Lampe zeigt dem Montagemitarbeiter an, welche Teile er entnehmen und in welcher Reihenfolge er sie montieren soll.

  21. Teileerkennung für die Fehlererkennung

    Als Lösung für diese Anwendung kombinierte Banner Engineering die Technologie des D10D Expert mit Glasfaser-Lichtvorhängen, die für das Zählen kleiner Objekte optimiert wurden. So entstand der D10 Expert-Zähler für kleine Objekte. Bei dieser Anwendung entfernt der Bediener eine Kappe und lässt sie durch einen Trichter fallen. Die Kappe wird dann vom Zähler für kleine Objekte erkannt, der bestätigt, dass die Kappe entfernt wurde, so dass der Montageprozess fortgesetzt werden kann.

  22. Fehlerkontrolle bei der Montage

    Der Q4X-Analogsensor von Banner kann Bedienern Messdaten in Echtzeit melden. So können diese überprüfen, ob ein Teil vorhanden und richtig ausgerichtet ist, bevor der nächste Vorgang ausgeführt wird. In dieser Anwendung ist es von entscheidender Bedeutung, dass beide Flansche, die die Schweißmutter umgeben, richtig sitzen, um Passgenauigkeit in der Endmontage zu erreichen. Die Analogmessung des Q4X kann ermitteln, ob beide Flansche richtig sitzen.

  23. Reduzierung von Produktionsfehlern mit einem Bestückungssystem

    Ein Türblechzulieferer eines globalen Fahrzeugherstellers wollte ein Bestückungssystem implementieren, um die Fehler und den Zeitverlust zu reduzieren, die sich aus der Bestückung mit falschen Teilen während der Montage ergeben.

  24. Effizientere Produktion mit Pick-to-Light Systemen

    Eine Drahtloslösung von Banner ist eine einfache Möglichkeit, die Bestandsverwaltung zu optimieren, Fehler zu verringern und möglichst wenig Ausschuss zu produzieren. Jeder SureCross Performance-Knoten mit Zuordnung der Ein-/Ausgänge kann mit bis zu sechs EZ-LIGHT LED-Bedieneranzeigen ausgestattet werden. Das SureCross-Gateway befindet sich praktischerweise an einem zentralen Platz, an dem das Wartungspersonal und die Betriebsleitung den Teileverbrauch am gesamten Standort überwachen können.

  25. Industrielle Barcodeinspektion in einer Roboterzelle

    Es kann schwierig und kostenintensiv sein, den Roboterbetrieb zu stoppen, um den Barcodeinspektionsprozess zu konfigurieren und zu überwachen. Daher ist es eine gute Idee, einen iVu-Barcode-Leser mit externem Display zu installieren. Das externe Display kann bis zu 16 m (50 Fuß) vom Sensor entfernt montiert werden, damit Maschinenbediener den Inspektionsprozess leicht konfigurieren und aus der Ferne überwachen können während der Roboter in Betrieb ist.

  26. Prüfung von gestanzten 2D-Industriebarcodes

    Ein PresencePLUS Pro Barcodeleser erfasst und überprüft einen in Metallteile gestanzten schwer sichtbaren 2D-Barcode trotz Variationen bei den gestanzten Codes.

  27. Bildsensor zum Lesen von QR-Codes [Erfolgsgeschichte]

    Vor der Installation werden Motoren und Getriebe auf dem Montageband miteinander verbunden. Ein Arbeiter scannt mit einem tragbaren Barcodeleser den QR-Code an jedem Getriebe. Die Codes sind klein, haben minimale Ruhezonen und weisen gedrängt eingebettete Informationen auf. Außerdem besitzen die Barcodeleser eine eingeschränkte Reichweite. Diese Faktoren sorgen in der Kombination dafür, dass das Scannen der QR-Codes schwierig ist, die Dauer des Montageprozesses verlängert und Arbeitsressourcen ablenkt.

  28. Schutz einer kleinen Montagestation

    Die EZ-SCREEN LS Sicherheits-Lichtvorhänge haben keine DIP-Schalter, bieten die lückenlose Erfassung und lassen sich mühelos mit der automatischen Konfiguration installieren. Die Verwendung von Seitenmontagewinkeln ermöglicht die schnelle und einfache Installation. Die Einstellungen werden von der Vorderseite der EZ-SCREEN LS-Anordnungen aus vorgenommen. Dies spart Zeit bei der Einrichtung. Durch maximale Maschinenbetriebszeiten und geringere Reparatur- und Ersatzkosten können Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten.

  29. Roboterzelle für zwei Bediener

    Der EZ-SCREEN LS von Banner Engineering mit seiner automatischen Kaskadenfunktion kann die Probleme im Zusammenhang mit dem Schutz mehrerer Zugangspunkte zu einer Gefahrenstelle lösen. Diese erweiterte Funktion ermöglicht den Anschluss von bis zu vier Lichtvorhang-Sätzen beliebiger Größe und Auflösung in einer Reihe mit nur einem an den Steuerschrank angeschlossenen Kabel und einer einzigen zweikanaligen Sicherheitsschnittstelle. Dies spart Platz auf dem Bedienfeld.

  30. Schutz eines Palettierroboters

    Banners XS26-2 ist ein flexibler, benutzerfreundlicher Sicherheitskontroller mit einer intuitiven Programmierumgebung, er besitzt die Fähigkeit, aktuelle Maschinenprozesse zu steuern, und die Flexibilität, bis zu acht Eingangs-/Ausgangs-Erweiterungsmodule hinzuzufügen, wenn die Maschinenautomation wächst oder sich verändert. Ein breites Spektrum an Sicherheitsvorrichtungen wird unterstützt, wodurch für eine effiziente Maschineninbetriebnahme komplexe Anwendungen in kürzester Zeit konfiguriert und auf den Kontroller heruntergeladen werden können.

  31. Skalierbare Sicherheitskontrolle für große Montageprozesse

    Der erweiterbare XS26-2 Sicherheitskontroller von Banner ist eine skalierbare Sicherheitslösung, die für eine Vielfalt von Maschinen maßgeschneidert werden kann, einschließlich großer Maschinen mit zahlreichen Prozessen. Dank der Fähigkeit, bis zu acht Eingangs-/Ausgangserweiterungsmodule hinzuzufügen, kann sich der XS26-2 an Maschinen mit großer Aufstellfläche und mehreren Gefahrenquellen und Zugangsstellen anpassen. In der intuitiven Programmiersoftware sind mehrere vorkonfigurierte Sicherheitsfunktionen und Logikblöcke verfügbar.

  32. Schutz eines Palettierroboters

    Banners SC26-2 ist ein flexibler, benutzerfreundlicher Sicherheitskontroller mit intuitiver Programmierumgebung. Der programmierbare Sicherheitskontroller kann alle Sicherheitsvorrichtungen mit einem Modul verwalten. Der SC26-2 kommuniziert den Status von Sicherheitsvorrichtungen über Ethernet/IP und steuert eine Turmlampe zur optischen Anzeige der Status der Sicherheitsvorrichtungen. Der Basiskontroller ermöglicht die Konfiguration von acht der 26 Eingänge als Ausgänge für eine effiziente Nutzung der Anschlüsse

  33. Schutzeinrichtung einer Einzelstation-Roboterschweißzelle

    Der AG4-Sicherheits-Laserscanner von Banner wird am Boden des Gefahrenbereichs platziert und „bewacht“ den offenen Bereich. Er wird über einen PC mit einer Schnittstellensoftware zum Schutz des Bereichs zwischen physischen Absperrungen (die Schutzzone) und außerhalb der Absperrungen (der Warnzone) programmiert. Wenn sich der Bediener oder anderes Personal dem Gefahrenbereich während des Betriebs des Roboters nähert, wird ein Signal gesendet, um die Person zu warnen, dass die Warnzone betreten wurde; während dieser Zeit wird der Roboterbetrieb fortgesetzt.

  34. Bereichssicherung für Roboterzellen

    Sicherheitslaserscanner funktionieren gut bei Schutzanwendungen, bei denen der Zugang und der Schutz von Anwendern gleichermaßen wichtig sind. Der AG4-Sicherheitslaserscanner von Banner mit einem Erfassungswinkel von 190° passt zu fast jeder Form und kann die Position eines Maschinenbedieners anhand des Bereichs und des Drehwinkels ermitteln. Seine Flexibilität ermöglicht neue Schutzformen, wenn sich die Abmessungen und Parameter der Roboterzelle verändern.

  35. Schutzeinrichtung für Wärmeformteilmaschine

    Bei diesem Beispiel müssen zwei Seiten einer Wärmeformteilmaschine geschützt werden, da die Bediener die Maschine an einer Seite beladen und an der anderen Seite entladen. Auf jeder Seite der Station schützen zwei Sicherheits-Lichtvorhänge die Arbeiter: auf der einen Seite ein vertikaler 48-Zoll-Lichtvorhang für die Bereichssicherung und auf der anderen Seite ein schräger 12-Zoll-Lichtvorhang zum Schutz des Bedienorts der Maschine an der Stelle, an der das Werkzeug in die Maschine geladen und aus dieser entladen wird.

  36. Schutz einer mechanischen Presse

    Der EZ-SCREEN LS von Banner mit seinem Gehäuse der Schutzart IP65/67 aus hochbelastbarem Strangpressaluminium und seinen Verschlusskappen aus Metall ist äußerst robust. Das eingelassene Fenster ist vor Kollisionen im Zusammenhang mit der Entnahme von Inventar und unbeabsichtigten Stoßbelastungen geschützt. Dank seiner hohen Reichweite von 12 Metern kann er große Pressen schützen und optische Einbußen durch Öl- und Staubablagerungen auf dem Fenster überwinden. Die Bildung solcher Ablagerungen auf der Maschine ist normal und schränkt die Leistung der Anlage ein.

  37. Kostengünstige LED-Lichter ersetzen Leuchtstoffröhren in Maschinengehäusen [Erfolgsstory]

    • Helle Innenbeleuchtung der Schweißmaschine • Kosten vergleichbar mit Leuchtstoffröhren • Einheitliche, gleichmäßige Beleuchtung

  38. Inspektion von kleinen Steckern [Erfolgsstory]

    Ein Zulieferer der Automobilindustrie stellt diverse Fahrzeugsysteme her. Seine Sitzsysteme verbinden Stabilität und Design mit Merkmalen für mehr Komfort und Sicherheit. Auf der Unterseite der Sitze installierte Gewichtssensoren funktionieren zusammen mit den Fahrzeugsicherheitssystemen, um Größe und Position eines Fahrzeuginsassen auf dem Sitz zu ermitteln. Diese Faktoren wirken sich darauf aus, ob bei einem Unfall Airbags ausgelöst werden.

  39. Sensoren zur Messung des Bewegungsbereichs

    Während der Montage werden Inspektionen durchgeführt, um die Sitzhöheneinstellung, die Vorwärts- und Rückwärtsbewegung, die Bewegung in die aufrechte Position und Zurücklehnungsbewegung zu messen. Für jede Inspektion werden zwei Sensoren genutzt. Die Sensoren werden vor dem Förderband eingesetzt, um einen einfachen Zugang zu und eine freie Bewegung der Sitze zu gewährleisten. Der Sitz kann an seiner maximalen Bewegungsposition während der Inspektion bis zu einem Meter von den Sensoren entfernt sein.

  40. Erfassung von schwarzen Teilen auf schwarzem Türblech

    Der auf Triangulierung basierende Q4X Lasersensor von Banner hat keine Probleme bei der Erfassung von dunklen Objekten auf dunklem Hintergrund bei einem Höhenunterschied. Der Q4X bietet eine zuverlässige Erfassungslösung mit der besten Funktionsreserve in seiner Klasse und fällt „Bestanden/Nicht bestanden“-Entscheidungen anhand des Abstands anstatt von Farbe oder Spiegelung.

  41. Inspektion mehrerer Punkte an gestanzten Metallteilen

    Zur Prüfung, ob an einem kleinen Metallteil die erwartete Anzahl von Stanzlöchern vorhanden sind, kann der Bildsensor iVu Plus TG mit Mehrpunkt-Inspektionen für mehrere Messbereiche (ROIs) konfiguriert werden, um sicherzustellen, dass die Löcher an der richtigen Stelle vorhanden sind. Wenn er für eine Bereichsinspektion eingerichtet ist, scannt der iVu mehrere Punkte an dem gestanzten Teil, um das Vorhandensein oder das Fehlen eines Merkmals oder eines Objekts von Interesse zu überprüfen.

  42. Stanzlochinspektion

    Um zu überprüfen, ob die erwartete Anzahl von Löchern in einem kleinen Metallteil vorhanden ist, das nicht fest fixiert ist, wird ein iVu-Sensor eingesetzt, der für einen Bereich mit Bewegung konfiguriert ist. Beim Stanzen von Löchern untersucht der Sensor alle Löcher auf ihre Präsenz und richtige Größe. Erfüllen sie diese Kriterien nicht, sendet der Sensor ein Fehler-Ausgangssignal an die Produktionsanlage; das Teil wird dort aussortiert.

  43. Teilausrichtung

    In der gezeigten Anwendung werden Muttern, die einen vibrierenden Zufuhrkübel verlassen zum nächsten Schritt im Montageprozess transportiert. Es ist wichtig, dass die richtige Seite der Muttern nach oben zeigt, damit sie im Prozess effizient verwendet werden können. Der Bildsensor der Bauform iVu TG besitzt die erforderlichen Inspektionsfähigkeiten für die Erkennung der Teilausrichtung. Der Sensor vergleicht, wenn er für eine Mustererkennungsinspektion konfiguriert ist, jede Mutter mit einer Referenz, um zu bestimmen, ob eine Übereinstimmung vorliegt.

  44. Stanzlochinspektion

    Um zu überprüfen, ob die erwartete Anzahl von Löchern in einem kleinen Metallteil vorhanden ist, das nicht fest fixiert ist, wird ein iVu-Sensor eingesetzt, der für einen Bereich mit Bewegung konfiguriert ist. Beim Stanzen von Löchern untersucht der Sensor alle Löcher auf ihre Präsenz und richtige Größe. Erfüllen sie diese Kriterien nicht, sendet der Sensor ein Fehler-Ausgangssignal an die Produktionsanlage; das Teil wird dort aussortiert.

  45. Vorderkantenerfassung an Bestückungsmaschine

    Lichtwellenleiter sind aufgrund ihrer geringen Größe die ideale Lösung für Bestückungsmaschinen. DF-G1-Verstärker können von Lichtwellenleitern getrennt werden, so dass der Bediener für die Datenüberwachung leicht Zugang zum digitalen doppelten Bildschirm erhält. Außerdem ermöglicht der Übersprechschutz-Algorithmus zwei oder mehr Verstärkern in unmittelbarer Nähe von einander zu funktionieren.

  46. Größen- und Profilerfassung sowie Führung durchsichtiger Objekte

    Banner Engineering hat eine besondere Klasse von EZ-ARRAYs speziell für die Erkennung klarer Objekte in sauberen Industrieumgebungen entwickelt. Durch die Anpassung von Standard-EZ-ARRAY-Empfängern für die erfolgreiche Erkennung von geringem Kontrast und den Betrieb mit einer niedrigeren Erfassungsreichweite (30 bis 1.500 mm) hat Banner den messenden Lichtvorhängen EZ-ARRAY für die Messung klarer Objekte ermöglicht, transparente Objekte wie Glas und durchsichtige Materialbahnen zu erkennen.

  47. Fernüberwachung kalkuliert Maschinenlaufzeit [Erfolgsgeschichte]

    Im regulären Betrieb beladen die Maschinenbediener die Schweißmaschine mit Rahmenkomponenten zum Schweißen. Der Kunde benötigte genaue Maschinenlaufzeitdaten, um zu bestimmen, warum Produktionsziele nicht erreicht wurden.

  48. Optimierung der Teile- oder Hilfeanforderung [Erfolgsgeschichte]

    Um die Effizienz zu verbessern, benötigen die Montagemitarbeiter an den Arbeitsstationen eine Methode für die Teile- und Hilfeanforderung, bei der sie die Arbeitsstationen nicht verlassen. Teile schneller zu erhalten, verbessert die Produktionseffizienz. Ein System von Fernanzeigen zu verwenden, lässt die Supervisors den Status aller Arbeitsstationen erkennen, wodurch sie Produktionsprobleme schnell beheben und Produktionsmessgrößen erfassen können.

  49. Kommunikation in einem ausgelasteten Produktionsbetrieb [Erfolgsstory]

    Wenn mehr Komponenten durch den Ofen passieren, wird es zunehmend schwieriger, mit dem Strom der zu entladenden Komponenten nachzukommen. Es bildet sich ein Stau im Sortierbereich. Die Komponenten können leicht fehlgeleitet oder sogar beschädigt werden. Eine Unterbrechung im Komponentenstrom bietet dem Bediener die Möglichkeit, Fehler zu beheben und eine Auffangstation zu leeren. Aber die Entfernung zwischen dem Entlade- und dem Beladebereich und Umgebungsstörungen durch umgebende Maschinen erschweren die Kommunikation zwischen den Bedienern.

  50. Anforderung von Teilen

    Die robusten, kostengünstigen und einfach zu installierenden Bestückungsanzeigen der Reihe K30 Touch von Banner eignen sich ideal für diese Anwendungen, da sie durch einfaches Berühren mit dem Finger betätigt werden und das Fehlerrisiko von Automationsherstellern in der Industrie senken. Die Betätigung kann mit bloßen Händen oder in Arbeitshandschuhen erfolgen.

  51. Steigerung der Effizienz von Produktionsstraßen

    Durch die Installation von DX70 Sensorpaaren, Turmlampen und Schaltkästen können Hersteller ein Funk-Benachrichtigungsnetzwerk erstellen und in der gesamten Fabrik kommunizieren. Maschinenbediener können einen Vorgesetzten per Schalterbetätigung zur Produktionsstraße rufen, einen Techniker anrufen oder sogar Teile oder Betriebsstoffe anfordern. Dank des Turmlampen-Benachrichtigungssystems brauchen Arbeiter, Techniker oder Vorgesetzte nicht mehr jede Produktionsstraße ständig zu überprüfen.

  52. Erkennung der Stapelhöhe von Metallteilen

    Abnahmepressen erfordern zuverlässige Teilebestückungs- oder Zufuhrerkennung, um das mechanische Shuttlesystem am Laufen zu halten, ohne Werkzeugschäden zu verursachen oder Teile minderer Qualität zu produzieren. Wenn die Platzierung oder Bewegung von Blechen nicht präzise gesteuert wird, kann das zu Stillstandszeiten und großen Mengen an Ausschuss führen.

  53. Helle Anzeige in Umgebungslicht

    Wenn sich ein Fenster direkt hinter einem Gehäuse befindet, können extrem helle, langlebige LED-Anzeigelampen auch bei Tageslicht eine hochgradig sichtbare Anzeige gewährleisten. Die EZ-LIGHT K50 Rundumleuchte von Banner eignet sich perfekt für zahlreiche Statusanzeige-Anwendungen, insbesondere in diesem Gehäuse, denn die Rundumleuchte ist selbst bei Tageslicht hochgradig sichtbar und äußerst strapazierfähig dank ihrer langlebigen, energieeffizienten LED-Leuchten.

  54. Notabschaltung (Seilzug mit Endmontage)

    Banner bietet diverse Seilzugschalter mit Spannweiten von 6 bis 100 Meter an, sodass diese an diversen Förderbändern entlang verlegt werden können. Die Seilzugschalter verfügen überdies über strapazierfähige Gehäuse speziell für raue Umgebungen. Im Notfall kann der Bediener das Seil an einer beliebigen Stelle der Anlage ziehen, um das Förderband und die gefährliche Aktion sofort anzuhalten.

  55. Notabschaltung (Seilzug mit in der Mitte montiertem Schalter)

    Der Seilzug verläuft an einem Fließband entlang, damit der Maschinenbediener ihn von einer beliebigen Position aus auf seiner gesamten Länge greifen und daran ziehen kann, um das Fließband sofort zum Stillstand zu bringen.

  56. Anforderung eines AGV mit Teilen

    DX80 SureCross Wireless-Produkte bieten eine besonders gute Möglichkeit, mit fahrerlosen Transportfahrzeugen (AGVs) zu kommunizieren. Sie werden daher in vielen Industriezweigen eingesetzt. Externe, autonome Taster an den SureCross Wireless-Knoten können an Arbeitsstationen von Montagestraßen angebracht werden. Wenn ein bestimmtes Teil benötigt wird, können die Taster aktiviert werden. Daraufhin wird ein Signal an ein mit einem Funk-Gateway ausgestattetes FTF gesendet, das für den Nachschub an Teilen sorgt.

  57. Automatisches Hochregallager

    SureCross FlexPower™-Knoten und Niederspannungssensoren schaffen zusammen eine tragbare Überwachungsanlage, die sich sofort in die Kräne des automatischen Hochregallagers integriert. Die Kombination aus der zuverlässigen Funklösung von Banner und der einzigartigen Energieverwaltungsfunktion bildet eine Vielzahl von vereinfachten Überwachungsanwendungen im Kran des automatischen Hochregallagers. Die FlexPower Batterieeinheit versorgt den Knoten und bis zu vier Niederspannungssensoren für den jahrelangen Betrieb mit Strom. Die vorbeugende Wartung kann durch einen FlexPower-Knoten unterstützt werden, der mit mehreren Thermoelementen ausgestattet ist, um die Temperatur von Motoren oder wichtigen mechanischen Lagern zu überwachen. Der Kommunikationsausgang am Gateway (Systemkontroller) kann verwendet werden, um historische Protokolle oder Trends zu erstellen, mit denen überprüft werden kann, ob die Maschinenleistung optimal ist. Kranbewegungen können dem Personal durch eine EZ-LIGHT™ Kontrolllampe am Ende der einzelnen Gänge angezeigt werden. Dieses bidirektionale Überwachungssystem ist eine einfache Möglichkeit, um Mitarbeiter über einen Kran in Bewegung zu warnen, ohne Neubauten errichten oder kostspielige Ausfallzeiten in Kauf nehmen zu müssen.

  58. Teileanforderungen (Put to Light)

    Wenn die Vorräte für Teile knapp werden, drückt der Monteur den Knopf der EZ-LIGHT K50 auf der linken Seite. Dadurch wird ein Anforderungssignal für den Boten ausgelöst, damit dieser mehr Teile bringt. Die K50-Lampe auf der rechten Seite dient als Teilebestückungsanzeige.

  59. Nachrüstung für Roboter

    Das DX80-Gateway befindet sich an der Schalttafel, um Daten zu sammeln und zu verarbeiten. Ein DX80-Knoten, ein DX81-Batteriemodul und eine Ein-/Ausgangsklemmleiste sind am Roboterarm befestigt. Der Knote ermöglicht die Datensammlung am Roboterarbeitsorgan und steht auch mit einem M23-Stecker zur Verfügung. Das DX81-Batteriemodul versorgt sowohl den Knoten als auch ein externes Eingabegerät mit Strom. Diese Geräte lassen sich leicht in vorhandene Anlagen integrieren.

  60. Anforderung von Teilen oder Hilfe

    Kleine Anzeigelampen wie Lichttürme können auf jeder Arbeitsstation montiert werden, damit die Montagearbeiter schnell und einfach mit den Arbeitern im Werk kommunizieren können. In diesem Fall wird eine TL30 Turmlampe von Banner an jeder Station installiert, damit der jeweilige Montagearbeiter weitere Teile oder Hilfe anfordern kann, ohne den Produktionsprozess unterbrechen zu müssen.

  61. Steigerung der Effizienz von Produktionsstraßen

    Ein elektronischer Komponentenassemblierer steigert die Effizienz der Produktionsstraßen, weil Techniker und Leitungspersonal ihren Arbeitsplatz weniger häufig verlassen müssen. Bei dem Vorgängersystem mussten die Maschinenbediener persönlich zum Bereich des Vorgesetzten gehen, um weitere Arbeit oder Hilfe bei einem technischen Problem anzufordern.

  62. Teileanforderungen bei einem Möbelhersteller

    Der Kunde braucht eine Lösung, die die Reaktionszeit des Gabelstaplerfahrers erhöht. Hierzu werden Anzeigen auf dem Armaturenbrett des Gabelstaplers installiert sowie eine Vorrichtung, über die der Gabelstaplerfahrer die Anforderung bestätigen kann. Hierdurch entfallen redundante Teilelieferungen durch mehrere Fahrer.

  63. Präsenzerkennung am Drehmaschinenrevolver [Erfolgsgeschichte]

    Betty Machine wählte das SureCross®-DX80-FlexPower®-Funknetz von Banner Engineering. Diese vielseitige, sehr skalierbare Lösung ist um ein Gateway herum gebaut, das Zwei-Wege-Kommunikation mit mehreren Endgeräte-Knoten bietet.