• Zurück

  • Automobilbranche: Press- und Stanzwerklösungen

    1. Ein iVu BCR mit UV-Ringleuchte bietet eine ideale Lösung für die Erfassung von Barcodes bei geringen Kontrasten. Der iVu wird mit einer UV-Beleuchtung zu einer Komplettlösung verbunden, die den Kontrast auf durchsichtigen Etiketten verstärkt, damit die Barcodes leicht eingelesen werden können.

    2. Der iVu Plus BCR Gen 2 mit 25-mm-Mikrolinse ersetzt Handheld-Barcodeleser und erfasst Daten aus dichten, schwer lesbaren QR-Codes an Fahrzeuggetrieben. Das hochintensive Licht des WL50S-LED-Scheinwerfers beleuchtet den Zielbereich.

    3. Ein Maschinenhersteller baut Test- und Messmaschinen für die Automobilindustrie. Die Bediener greifen über den Schaltschrank auf die Maschinenanlagen zu. Eine intensive Beleuchtung des Schaltschranks erleichtert die Wartung und Verwaltung der Maschinen. Bisher wurden mehrere mit Wechselstrom betriebene fest installierte Leuchtstoffröhren zu diesem Zweck verwendet.

    4. Die amerikanische Hoffmann Corporation wählte für die Beleuchtung von Arbeitsbereichen, Gehäusen und Schaltschränken WLB32-LED-Lichterleisten als Ersatz für die bisherigen Leuchtstofflampen. Die von den WLB32-LED-Lichterleisten gewährleistete herausragende Lichtverteilung und die Einfachheit der Installation waren Schlüsselfaktoren für die Entscheidung des Unternehmens.

    5. Der LH-Llaser-Wegaufnehmer ist eine perfekte Lösung, denn er ist sehr präzise und erfasst Dicken im Mikronbereich. Die L-GAGE LH-Bauform kann in diesen Bereichen auch dunkle Ziele konsistent messen. Der lineare 1024-Pixel-CMOS-Chip des LHs bietet im Mikrometerbereich Auflösungen von 1-10 Mikron, wodurch er die Dicke von Blech schnell und präzise messen kann.

    6. Zur Prüfung, ob an einem kleinen Metallteil die erwartete Anzahl von Stanzlöchern vorhanden sind, kann der Bildsensor iVu Plus TG mit Mehrpunkt-Inspektionen für mehrere Messbereiche (ROIs) konfiguriert werden, um sicherzustellen, dass die Löcher an der richtigen Stelle vorhanden sind. Wenn er für eine Bereichsinspektion eingerichtet ist, scannt der iVu mehrere Punkte an dem gestanzten Teil, um das Vorhandensein oder das Fehlen eines Merkmals oder eines Objekts von Interesse zu überprüfen.

    7. Im Betrieb des Herstellers führen die Bediener Metallteile manuell in die Gesenkpresse ein und holen sie dort wieder heraus. Anschließend werden die Teile über eine Metallrutsche an einen Behälter gesendet. Um Kollisionen an der Presse zu verhindern (und somit zwei Teile gleichzeitig in der Presse), brauchte der Kunde einen Sensor, der mehrere Teile auf der Rutsche erfassen und ein Signal an das Steuersystem senden kann, um anzuzeigen, dass die Presse frei ist und dass der Bediener den nächsten Hub ausführen kann. Die Lösung musste ohne Ausschneiden von Schlitzen in den Seiten der Rutsche und ohne Montage von Sensoren am Ende der Rutsche installiert werden, da die transportierten Teile dort andernfalls hängen bleiben konnten.

    8. Das Förderband, auf dem Siliziumwafer in einer Kassette von einem Prozess zum nächsten transportiert werden, befindet sich vollständig unter entionisiertem Wasser. Ein D10-Sensor besitzt vollvergossene Einweglichtschranken-Lichtwellenleiter, die sich an beiden Seiten des Förderbands befinden. Wenn die Kassette vorhanden ist, wird die Lichtschranke unterbrochen.