Alle Automobillösungen

  1. Banners EZ-SCREEN®-Sicherheits-Lichtvorhang ist eine bewährte Lösung für die harten Anforderungen von Schweißanlagen. Mit der Möglichkeit der Kaskadierung (Reihenschaltung) von mehreren Segmenten können Konfigurationen wie dieses horizontale/vertikale Paar einfach mit Standardhardware (keine Master-/Slave-Modelle) implementiert werden.

  2. Der EZ-SCREEN-Sicherheits-Lichtvorhang mit weit auseinander liegenden Strahlen schützt wirtschaftlich die Umgebung des Arbeitsbereichs. Das Mehrstrahlsystem befindet sich weit genug von der Gefahr entfernt, so dass genug Zeit bleibt, die Bewegung zu stoppen, wenn eine Person oder ein Objekt den Lichtvorhang durchquert.

  3. Ein Wagen fährt an einem Förderband entlang in einen Gefahrenbereich hinein, der von einem EZ-SCREEN Mehrstrahl-System geschützt wird. Wenn sich der Wagen dem Gefahrenbereich nähert, wird der EZ-SCREEN vorübergehend gemutet, damit der Wagen ohne Anhalten des Förderbands in den Gefahrenbereich hineinfahren kann. Solange das Mehrstrahl-System gemutet ist, besteht das Risiko, dass ein Arbeiter den Gefahrenbereich zu betreten versucht, während die Anfahrschutzeinrichtung verriegelt ist. Der Arbeiter könnte hierdurch in eine Gefahrensituation gelangen und von dem sich bewegenden Wagen angefahren werden.

  4. Vor dem Versand an den Montagebetrieb der Marke muss ein Lieferant von Autoblenden prüfen, ob die Datenmatrix-UV-Barcodes auf das Sicherheitsetikett jeder Blende gedruckt wurden. Der Kunde hat sich an Banner gewendet, um unsichtbare 2D-Datenmatrix-Barcodes zu lesen und die Daten über Ethernet IP für die Rückverfolgbarkeit/Fehlersicherung an eine SPS zu senden.

  5. Der iVu Plus BCR Gen 2 mit 25-mm-Mikrolinse ersetzt Handheld-Barcodeleser und erfasst Daten aus dichten, schwer lesbaren QR-Codes an Fahrzeuggetrieben. Das hochintensive Licht des WL50S-LED-Scheinwerfers beleuchtet den Zielbereich.

  6. Direktmarkierte Codes (DPM-Codes) können klein, komplex und schwer von dem Material zu unterscheiden sein, in das sie geätzt wurden. Der ABR 7000 Barcodeleser ist in Ausführungen erhältlich, die speziell für die Lösung schwieriger Anwendungen mit geringem Kontrast und DPM-Codes wie dieser entwickelt wurden.

  7. Ein Kunde von Henshaw produziert Antriebsstrang- und Antriebssysteme für die Automobilindustrie. Das Unternehmen erlitt Produktivitätsverluste aufgrund von Fehlern bei der Montage von Getriebeventilgehäusen. Henshaw wurde beauftragt, ein System zu entwickeln, das die Fehler reduziert und den Montageprozess verbessert.

  8. Die K50 Anzeige mit fester Hintergrundausblendung von Banner erfasst Hände in Handschuhen und wenn Bediener die richtigen Teile im Zusammenstellungsprozess auswählen. Mit ihrer logischen Funktion benachrichtigt die K50 Anzeige den Bediener anschließend durch den Wechsel von Grün zu Gelb über die richtige Bestückung. Auf Wunsch des Herstellers werden weitere Farben zur Auswahl angeboten. Die Fähigkeit der K50 zur Erfassung schwarzer Handschuhe ist besonders wichtig für Lean-Manufacturing-Prozesse, bei denen die Arbeiter in der Regel dunkle Handschuhe tragen.

  9. Um das Fehlerrisiko in einem Montageablauf zu reduzieren, wird ein einteiliger EZ-LIGHT-PVD-Bestückungssensor mit einer Reichweite von 400 mm mit einem Prozess-Controller verbunden, der mit der richtigen Montagereihenfolge programmiert ist. Der Controller sorgt dafür, dass die PVDs in der richtigen Reihenfolge aufleuchten, um dem Montagemitarbeiter zu zeigen, welches Teil er entnehmen soll. Nachdem der PVD erkennt, dass die Hand des Mitarbeiters in den Behälter gegriffen und wieder heraus gezogen wurde, signalisiert der Controller dem PVD des nächsten Behälters in der Bestückungsreihenfolge aufzuleuchten.

  10. Die EZ-LIGHT-PVA-Bestückungssensoren bieten eine zuverlässige Fehlervermeidungslösung für verschiedene Betriebsvorgänge. Die Lampe zeigt dem Montagemitarbeiter an, welche Teile er entnehmen und in welcher Reihenfolge er sie montieren soll.

  11. PTL110-Geräte für Bestückungsvorgänge auf einer Multiprodukt-Montagestation sind eine sehr effektive Möglichkeit, Fehler zu vermeiden und die Bauzeit zu verkürzen. Die optischen Sensoren an PTL-Geräten erkennen Hände beim Vorbeigehen und bestätigen, dass eine Entnahme erfolgt ist.

  12. Die manuelle Kit-Erstellung an großen Stationen kann zeitaufwändig und fehleranfällig sein, insbesondere wenn die Lagerregale schwer zu navigieren sind. Die Geräte für Bestückungsvorgänge der PTL110-Serie sind für große Systeme skalierbar und sehr vielseitig für zahlreiche Aufgaben.

  13. Ein Maschinenhersteller baut Test- und Messmaschinen für die Automobilindustrie. Die Bediener greifen über den Schaltschrank auf die Maschinenanlagen zu. Eine intensive Beleuchtung des Schaltschranks erleichtert die Wartung und Verwaltung der Maschinen. Bisher wurden mehrere mit Wechselstrom betriebene fest installierte Leuchtstoffröhren zu diesem Zweck verwendet.

  14. Die amerikanische Hoffmann Corporation wählte für die Beleuchtung von Arbeitsbereichen, Gehäusen und Schaltschränken WLB32-LED-Lichterleisten als Ersatz für die bisherigen Leuchtstofflampen. Die von den WLB32-LED-Lichterleisten gewährleistete herausragende Lichtverteilung und die Einfachheit der Installation waren Schlüsselfaktoren für die Entscheidung des Unternehmens.

  15. Erfahren Sie, wie grüne LED-Aufgabenleuchten die Sichtbarkeit von Oberflächenfehlern bei Werkstoffen verbessern.

  16. Die Fahrzeuginspektion erfordert ein gleichmäßiges, helles Licht mit minimaler Blendung zur Inspektion von Automobilteilen. Durch eine stärkere Beleuchtung kann die Produktivität der Arbeiter gesteigert und die Belastung für die Augen gemindert werden.

  17. Die Suche nach einer ultrahellen Industrie-Beleuchtungslösung mit hoher Lichtstärke kann schwierig sein. Für die ausreichende Beleuchtung aller Bereiche einer Förderanlage sind zahlreiche Lichter erforderlich. Daher ist eine einfache Montageoption für den Anschluss der Lichter untereinander wichtig.

  18. The S15L Series In-Line Sensor Status Indicator is a two color indicator light that indicates power and output status. Its inline connection, over-molded design and bright indication create a cost-effective solution that can be applied to most 4- or 5-pin devices with an output.

  19. Ein Zulieferer der Automobilindustrie stellt diverse Fahrzeugsysteme her. Seine Sitzsysteme verbinden Stabilität und Design mit Merkmalen für mehr Komfort und Sicherheit. Auf der Unterseite der Sitze installierte Gewichtssensoren funktionieren zusammen mit den Fahrzeugsicherheitssystemen, um Größe und Position eines Fahrzeuginsassen auf dem Sitz zu ermitteln. Diese Faktoren wirken sich darauf aus, ob bei einem Unfall Airbags ausgelöst werden.

  20. Der LH-Llaser-Wegaufnehmer ist eine perfekte Lösung, denn er ist sehr präzise und erfasst Dicken im Mikronbereich. Die L-GAGE LH-Bauform kann in diesen Bereichen auch dunkle Ziele konsistent messen. Der lineare 1024-Pixel-CMOS-Chip des LHs bietet im Mikrometerbereich Auflösungen von 1-10 Mikron, wodurch er die Dicke von Blech schnell und präzise messen kann.

  21. Während der Montage werden Inspektionen durchgeführt, um die Sitzhöheneinstellung, die Vorwärts- und Rückwärtsbewegung, die Bewegung in die aufrechte Position und Zurücklehnungsbewegung zu messen. Für jede Inspektion werden zwei Sensoren eingesetzt. Die Sensoren werden vor dem Förderband eingesetzt, um einen einfachen Zugang zu und eine freie Bewegung der Sitze zu gewährleisten. Der Sitz kann an seiner maximalen Bewegungsposition während der Inspektion bis zu einem Meter von den Sensoren entfernt sein.

  22. Durch Messungen des Rundlaufs von Kurbelwellen wird kontinuierlich sichergestellt, dass die Toleranzgrenzen eingehalten werden. Erfahren Sie, was die Laser-Messsensoren der Bauform LM bei dieser schwierigen Anwendung leisten.

  23. Bevor der Bediener zur Fertigung eines Reifens eine Reifenaufbaumaschine aktiviert, inspiziert der Bildsensor PresencePLUS P4 OMNI 1.3 die Lagen, um zu gewährleisten, dass sich im Stapel Stücke mit entgegengesetzter Ausrichtung abwechseln. Wenn zwei Stücke mit gleicher Ausrichtung aufeinander folgen, durchläuft der gefertigte Reifen den weiteren Fertigungsprozess, besteht den Balancetest nicht und muss aussortiert werden.

  24. Ein führender Maschinenhersteller baut Arbeitsstationen für die präzise, fristgerechte und kosteneffektive Montage von Akkuzellen. Eine Komponente mit hohem Mehrwert für eine Arbeitsstation ist ein Bedienerführungsgerät, das drei Funktionen erfüllt: Start und Stopp von Montageprozessen ermöglichen, zu entnehmende und zu installierende Teile anzeigen und den Betrieb der Montagestraße vollständig stoppen, wenn ein Notfall auftritt. Als es für den OEM zu teuer wurde, diese Geräte selbst zu konstruieren und zu montieren, wendete er sich für eine Komplettlösung an Banner. Zur Berücksichtigung der Zeitrahmenanforderungen des Kunden — ein wichtiger Tier-two-Akkulieferant — benötigte der OEM die Lösung innerhalb von acht Wochen.

  25. Der L-GAGE LH Laser-Wegaufnehmer von Banner ist ideal für Anwendungen, bei denen es auf die genaue Positionierung von Teilen ankommt. Die L-GAGE LH-Bauform kann dunkle Ziele im Mikrometerbereich konsistent messen. Der Laser-Wegaufnehmer von Banner arbeitet äußerst präzise bei Positionierungsanwendungen, einschließlich der Motorblockpositionierung. Der Sensor kann Messungen bei praktisch beliebigen Oberflächenmaterialien vornehmen, z. B. bei Gusseisen oder Aluminiumlegierungen, die häufig zur Herstellung von Motorblöcken verwendet werden.

  26. In einem Automobilmontagewerk werden vorübergehende Stifte — so genannte Sicherungsstifte — verwendet, um einige Teile vorübergehend zu befestigen. Um sicherzustellen, dass die Sicherungsstifte entfernt sind, umfassen die Inspektionsstationen einen Behälter für die Stifte, der mit einem EZ-LIGHT-PVA-Bestückungssensor ausgestattet ist.

  27. Der vielseitige Q4X Lasersensor von Banner eignet sich ideal für die Erfassung des Vorhandenseins oder Fehlens von Teilen, selbst bei schwierigen Anwendungen mit geringen Höhenunterschieden, z. B. bei der Überprüfung, ob ein schwarzes Ziel auf einem glänzenden Metallteil vorhanden ist. Die Gummiringe müssen im gusslegierten Maschinenblock vorhanden sein, und wenn der Q4X einen geringfügigen Höhenunterschied erfasst, sendet er ein Signal, um die Bediener darüber zu warnen, dass ein Gummiring fehlt oder mehrere Ringe vorhanden sind. Hierfür sind bereits Höhenunterschiede von 1 mm ausreichend. Mit seiner einzigartigen Fenstertechnik kann der Q4X doppelte Gummiringe erkennen, während er sich im Vordergrundausblendungsmodus befindet.

  28. Eine für die Verwendung des Klebstoffraupen Erkennungswerkzeugs konfigurierte Smart Camera der Bauform VE prüft jedes Türblech auf die Präsenz und Konsistenz des Klebstoffs. Die Kamera hat ein weites Sichtfeld und einen 2 MP Bildaufnehmer. Damit erfasst sie selbst kleinste Unebenheiten in der Menge des aufgetragenen Klebstoffs.

  29. Der auf Triangulierung basierende Q4X Lasersensor von Banner hat keine Probleme bei der Erfassung von dunklen Objekten auf dunklem Hintergrund bei einem Höhenunterschied. Der Q4X bietet eine zuverlässige Erfassungslösung mit der besten Funktionsreserve in seiner Klasse und fällt „Bestanden/Nicht bestanden“-Entscheidungen anhand des Abstands anstatt von Farbe oder Spiegelung.

  30. Zur Prüfung, ob an einem kleinen Metallteil die erwartete Anzahl von Stanzlöchern vorhanden sind, kann der Bildsensor iVu Plus TG mit Mehrpunkt-Inspektionen für mehrere Messbereiche (ROIs) konfiguriert werden, um sicherzustellen, dass die Löcher an der richtigen Stelle vorhanden sind. Wenn er für eine Bereichsinspektion eingerichtet ist, scannt der iVu mehrere Punkte an dem gestanzten Teil, um das Vorhandensein oder das Fehlen eines Merkmals oder eines Objekts von Interesse zu überprüfen.

  31. Konventionelle Sensoren haben oft Schwierigkeiten, das Vorhandensein von Gewinden zu erkennen. Der schmale Laserstrahl des WORLD-BEAM QS30 kann aus einer Distanz von bis zu 800 mm erkennen, ob eine Bohrung in einem Verteiler ein Gewinde besitzt.

  32. Diese Anwendung setzt einen Sensor der Bauform iVu ein, der für eine Bereichsinspektion konfiguriert wurde. Beim Stanzen von Löchern untersucht der Sensor alle Löcher auf ihre Präsenz und richtige Größe. Erfüllen sie diese Kriterien nicht, sendet der Sensor ein Fehler-Ausgangssignal an die Produktionsanlage; das Teil wird dort aussortiert.

  33. Bei dieser Lösung wird ein Sensor der Bauform iVu für die Mustererkennungsinspektion konfiguriert. Der Sensor überprüft, ob alle Lager für die einzelnen Komponenten, die die Kugellagerbaugruppe enthalten, vorhanden sind. Wenn der Sensor fehlende Kugellager erfasst, sendet er ein Fehlerausgangssignal an die Straße und die Komponente wird aussortiert.

  34. Der Lasersensor LE550 von Banner ist ideal für die Überprüfung der korrekten Position von Teilen. Er leistet die zuverlässige, äußerst präzise Überprüfung der korrekten Position von Teilen aus großer Entfernung. Der LE550 misst eine Dicke von 3 mm mit dem Digitalausgang und prüft, ob der Haltebügel vorhanden und der Motorblock in der richtigen Position ist.

  35. Der R55F Sensor mit hoher Farbauflösung prüft, ob die Spitzen auf einem Schweißgerät innerhalb der Spezifikationen liegen, damit das Teil in der Fertigung ebenfalls spezifikationsgemäß wird. In dieser rauen Umgebung verwendet der Farbkontrastsensor Glasfasern und bietet dadurch eine erhöhte Strapazierfähigkeit und Wärmebeständigkeit.

  36. Der WORLD-BEAM QS18-Sensor mit einstellbarer Hintergrundausblendung ist eine ausgezeichnete Wahl für diese Anwendung zur Überprüfung der korrekten Position von Teilen, die einen Scanabstand von drei Zoll (76 mm) erfordert. Mit der Kombination aus hoher Verstärkung, scharf einstellbarer Ausblendgrenze und einem sichtbaren roten Lichtstrahl gewährleistet dieser Sensor Langlebigkeit in dieser rauen Umgebung.

  37. Wenn sich die Fahrzeuge die Automobilmontagestraße entlang bewegen, wird das Laser-Entfernungsmessgerät L-GAGE LT7 in das Schiebedach gerichtet, um zu prüfen, ob der Autositz installiert wurde und sich an der richtigen Position befindet. Reflexionslichtschranken-Ausführungen mit zwei Schaltausgängen (pnp) für extrem hohe Reichweiten von bis zu 250 m machen das Messgerät zu einem vielseitigen Sensor in der Automobilindustrie.

  38. Ein Roboter setzt mehrere Schweißmuttern in eine Automobilkomponente ein. Daraufhin stellt ein Arbeiter das Teil auf eine Prüfstation, die mit zwei PresencePLUS P4 OMNI Bildsensoren ausgestattet ist. Als falsch eingesetzt werden Schweißmuttern erfasst, die entweder fehlen, auf dem Kopf liegen oder zu einer Seite geneigt sind. Der PresencePLUS P4 OMNI prüft, ob die Schweißmuttern präsent, richtig ausgerichtet sind und aufrecht stehen. Die Bildkamera gleicht die Bewegungen der Teile im Verhältnis zueinander aus und kann die Inspektion aus großer Entfernung vornehmen.

  39. Ein PresencePLUS COLOR Pro Bildsensor prüft farbcodierte Sicherungen in einem Sicherungskasten auf ihre korrekte Position.

  40. Nach einem Vakuum-Luftmassenmessungstest einer Kfz-Leitung bewegt ein Schlitten den PresencePLUS Pro in die Position oberhalb einer offenen Seite der Leitung. Der PresencePLUS Pro prüft, ob der Temperatursensor innen in der Leitung an der richtigen Stelle sitzt und unbeschädigt ist.

  41. Der hochauflösende PresencePLUS P4 OMNI 1.3, der über einer Produktionsstraße montiert ist, inspiziert Lenkradkomponenten, nachdem sie gegossen wurden. Der P4 OMNI sucht nach Bereichen mit überschüssigem oder zu wenig Material.

  42. Ein PresencePLUS P4 COLOR OMNI Bildsensor erfasst bei der Kfz-Montage Innentürgriffe in der falschen Farbe. Ein mit Spezialmontagewinkeln befestigtes axiales Licht sorgt für eine gleichmäßige diffuse Beleuchtung und reduziert Blendlicht.

  43. Ein iVu Farbsensor erkennt RGB-Werte von einzelnen Ausstattungsteilen an Automobiltürblechen und kommuniziert diese Daten über eine Industrie-Ethernetverbindung an eine SPS.

  44. Der Q5X überprüft die Präsenz dunkler Komponenten auf dunklem Hintergrund sowie Automobilsitze und Komponenten in verschiedenen Farben.

  45. Der Q5X Sensor überprüft Präsenz und Position von reflektierenden Objekten in einer rauen Umgebung.

  46. Im Betrieb des Herstellers führen die Bediener Metallteile manuell in die Gesenkpresse ein und holen sie dort wieder heraus. Anschließend werden die Teile über eine Metallrutsche an einen Behälter gesendet. Um Kollisionen an der Presse zu verhindern (und somit zwei Teile gleichzeitig in der Presse), brauchte der Kunde einen Sensor, der mehrere Teile auf der Rutsche erfassen und ein Signal an das Steuersystem senden kann, um anzuzeigen, dass die Presse frei ist und dass der Bediener den nächsten Hub ausführen kann. Die Lösung musste ohne Ausschneiden von Schlitzen in den Seiten der Rutsche und ohne Montage von Sensoren am Ende der Rutsche installiert werden, da die transportierten Teile dort andernfalls hängen bleiben konnten.

  47. Wenn mehr Komponenten durch den Ofen passieren, wird es zunehmend schwieriger, mit dem Strom der zu entladenden Komponenten nachzukommen. Es bildet sich ein Stau im Sortierbereich. Die Komponenten können leicht fehlgeleitet oder sogar beschädigt werden. Eine Unterbrechung im Komponentenstrom bietet dem Bediener die Möglichkeit, Fehler zu beheben und eine Auffangstation zu leeren. Aber die Entfernung zwischen dem Entlade- und dem Beladebereich und Umgebungsstörungen durch umgebende Maschinen erschweren die Kommunikation zwischen den Bedienern.

  48. Banners DF-G1-Lichtempfängersensor unterscheidet zwischen Fenstern mit und ohne Tönung, basierend darauf, wie viel externes Licht durch das Glas dringt. Der kompakte DF-G1 besitzt eine einfache Einrichtungsmöglichkeit mit einem Taster für eine einfache Ausrichtung am Fließband. Ein intuitives Display zeigt sofort Sensorfeedback.

  49. Banners DF-G1-Lichtwellenempfänger ist ein einzigartiges, kosteneffektives Produkt, das für die Platzierung direkt in Testausrüstung ausgelegt ist, um zu gewährleisten, dass Lampen richtig funktionieren. Der Lichtempfänger besitzt dasselbe intuitive Doppeldisplay und die gleiche Programmierschnittstelle wie andere DF-G1-Modelle und kann für die Pass/Fail-Inspektion in Montage- und Testausrüstungssteuerungen integriert und mit diesen verbunden werden.

  50. Bei diesem kompakten Gerät ist der Not-Aus-Schalter mit einem optischen Taster (OTB) kombiniert. Es bietet eine vereinfachte Bedienstation für Fertigungsstraßen, die keine Verkabelung oder zusätzlichen Gehäuse erfordern. Banners Not-Aus-Schalter auf 30-mm-Montagesockel funktionieren in dieser Art von Anwendung sehr gut. Der beleuchtete Montagesockel wechselt bei Betätigung von Gelb zu blinkend Rot, wodurch er den Not-Aus-Anforderungen entspricht. Die Nähe des Not-Aus-Schalters zum OTB ermöglicht dem Bediener eine schnelle, einfache Betätigung.

  51. Durch die Installation von DX70 Sensorpaaren, Turmlampen und Schaltkästen können Hersteller ein Funk-Benachrichtigungsnetzwerk erstellen und in der gesamten Fabrik kommunizieren. Maschinenbediener können einen Vorgesetzten per Schalterbetätigung zur Produktionsstraße rufen, einen Techniker anrufen oder sogar Teile oder Betriebsstoffe anfordern. Dank des Turmlampen-Benachrichtigungssystems brauchen Arbeiter, Techniker oder Vorgesetzte nicht mehr jede Produktionsstraße ständig zu überprüfen.

  52. Wenn sich ein Fenster direkt hinter einem Gehäuse befindet, können extrem helle, langlebige LED-Anzeigelampen auch bei Tageslicht eine hochgradig sichtbare Anzeige gewährleisten. Die EZ-LIGHT K50 Rundumleuchte von Banner eignet sich perfekt für zahlreiche Statusanzeige-Anwendungen, insbesondere in diesem Gehäuse, denn die Rundumleuchte ist selbst bei Tageslicht hochgradig sichtbar und äußerst strapazierfähig dank ihrer langlebigen, energieeffizienten LED-Leuchten.

  53. Bei einer Reihe von Fertigungsprozessen in der Automobilindustrie werden Drehtische eingesetzt, um Teile in verschiedene automatische und manuelle Arbeitsstationen einzuteilen. In vielen Fällen müssen Sensoren verwendet werden, um zu bestätigen, dass Teile vorhanden, richtig platziert oder vor der Einteilung korrekt bearbeitet sind. Historisch hat sich die Lösung, Schleifringe einzusetzen, um die Stromversorgung der Sensoren und die Signalleitungen an das Steuerungssystem anzuschließen, häufig als teuer und unzuverlässig erwiesen. Eine alternative Lösung, mit der mehr Sensorsignale verarbeitet werden können während die Zuverlässigkeit erhöht wird, ist erforderlich.

  54. Werkzeuge in Reifenpressen tragen kostspielige Schäden davon, wenn versucht wird, in einen "Grünen" Reifen das falsche Profil einzuprägen. Um jeden Reifen der richtigen Presse zuzuweisen, sortiert eine Serie von Bildsensoren PresencePLUS P4 BCR 1.3 von Banner unbehandelte Reifen auf der Grundlage von Barcodedaten, die auf einem Etikett am Reifenwulst aufgedruckt sind. In dieser Anwendung fahren die auf einem Förderband transportierten unbehandelten Reifen unter einer Installation mit sechs montierten BCR 1.3-Bildsensoren durch.

  55. Ein Produzent von Edelstahl und Sonderlegierungen liefert Knüppel, Vorblöcke und Brammen an die Metallgussindustrie. Während der Produktion werden Gelenkarmroboter eingesetzt, um Magnesiumknüppel zu transportieren. An den Effektoren der Roboter befindliche Näherungsschalter übertragen Statusinformationen von den Greifern zu einer Steuertafel. Die Näherungsschalter wurden mit Roboterleitungen an die Steuertafel angeschlossen. Schwierige Umgebungsbedingungen und die Bewegung des Roboters beeinträchtigten die Integrität der Kabel. Brüche kamen häufig vor und die Produktion musste für Reparatur und Austausch angehalten werden, was die Kosten in die Höhe trieb und die Produktivität senkte.