• Zurück

  • Alle Lösungen für die Pharmazeutische Industrie

    1. Klinische Labore müssen Proben schnell verarbeiten, um einen hohen Durchsatz zu erzielen. Verzögerungen bei den Testverfahren würden den Arbeitsfluss unterbrechen. LED-Lampen wie die K50L2 fungieren als Maschinenstatusanzeigen. Mit ihrer Hilfe können Laborbetreiber Fehler im Prozess beheben, Proben verarbeiten und die Ergebnisse zeitnah erfassen.

    2. Um das Fehlerrisiko in einem Montageablauf zu reduzieren, wird ein einteiliger EZ-LIGHT-PVD-Bestückungssensor mit einer Reichweite von 400 mm mit einem Prozess-Controller verbunden, der mit der richtigen Montagereihenfolge programmiert ist. Der Controller sorgt dafür, dass die PVDs in der richtigen Reihenfolge aufleuchten, um dem Montagemitarbeiter zu zeigen, welches Teil er entnehmen soll. Nachdem der PVD erkennt, dass die Hand des Mitarbeiters in den Behälter gegriffen und wieder heraus gezogen wurde, signalisiert der Controller dem PVD des nächsten Behälters in der Bestückungsreihenfolge aufzuleuchten.

    3. Die manuelle Kit-Erstellung an großen Stationen kann zeitaufwändig und fehleranfällig sein, insbesondere wenn die Lagerregale schwer zu navigieren sind. Die Geräte für Bestückungsvorgänge der PTL110-Serie sind für große Systeme skalierbar und sehr vielseitig für zahlreiche Aufgaben.

    4. Die maschinelle Beleuchtung in automatisierten klinischen Labors hilft dem Bediener, die Proben und Geräte, die im Inneren verwendet werden, zu sehen und darauf zuzugreifen. Diese Art von Umgebungen können bei herkömmlichen Leuchten aufgrund der Reagenzien und Chemikalien, die bei der Prüfung und Reinigung verwendet werden, schwierig sein. Die Leuchte WLS28-2 ist nach IP69K eingestuft, um Chemikalien und Waschgängen standzuhalten.

    5. Die Inspektion der Verpackung von flüssigen pharmazeutischen Produkten umfasst winzige visuelle Inspektionen durch den Menschen, weshalb eine helle und sehr gleichmäßige Beleuchtung sehr wichtig ist.

    6. Banners U-GAGE-QT50U-Ultraschallanalogsensor mit hoher Reichweite besitzt einen schmalen Erfassungsstrahl, der in abgegrenzten Bereichen funktioniert, zum Beispiel in einem Tank ohne Störung durch die Tankwände, und mit einer erweiterten Reichweite von bis zu 8 m arbeitet. Der Ultraschallsensor kann in der Mitte montiert werden, so dass der Strahl den Tank abdeckt, um den Flüssigkeitspegel ohne Störung zu erkennen und zu signalisieren, wann überschüssige Flüssigkeit abgepumpt und zusätzliche Flüssigkeit eingepumpt werden soll.

    7. Banner kombinierte die Technologie von WORLD-BEAM-QS30-Einweglichtschranken-Sensoren, die eine hohe Funktionsreserve bieten, mit einem 1.450-nm-Infrarot-Strahl, der speziell auf das Absorptionsband von Wasser abgestimmt ist, um den QS30H2O-Wassersensor zu kreieren. In dieser Anwendung durchdringt der leistungsstarke Lichtstrahl des QS30H2O den lichtundurchlässige Kunststoff des Behälters. Bei 1.450 nm absorbiert Wasser das 1.000-fache der Energie alternativer Wellenlängen, was verhindert, dass der Strahl die Flüssigkeit im Behälter durchdringt.

    8. Der Analogsensor Q4X wird im Auslösebetrieb eingerichtet und verwendet die Durchschnittsberechnungsfunktion, um eine einheitlichere Füllstandsmessung zu ermöglichen. Der Q3X-Sensor von Banner, dessen Ausgang an den externen Eingangsleiter des Q4X gebunden ist, dient zum Erkennen der Vorderkante der Tablettenflasche und wird mit einem Einzelschritt-Ausgangstimer eingerichtet. Dieser basiert auf der Geschwindigkeit des Förderbands und ermittelt so, wann und wie lange der Q4X Messungen durchführt.

    9. SureCross-FlexPower-Knoten und Banners U-GAGE-QT50U-Analogsensoren erfüllen diese Überwachungsanforderungen schnell und einfach ohne Neukonstruktion und Verkabelung. Der FlexPower-Knoten überträgt die Sensordaten an das Gateway. Bei Verwendung von Gateway Pro werden die Daten protokolliert und es können Warnungen versendet werden, wenn Flüssigkeitspegel kritische Niveaus erreichen.

    10. Die Erkennung von durchsichtigem Kunststoff ist stets eine Herausforderung. Der Lichtstrahl von herkömmlichen optoelektronischen Sensoren durchdringt durchsichtiges Material, wodurch die Erkennungsergebnisse unzuverlässig werden.

    11. Der T30UX Ultraschallsensor von Banner ist der perfekte Sensor für die Erfassung von Material bei der Durchhangkontrolle, denn er basiert auf Schallwellen statt Lichtwellen. Dadurch ist er präziser und kostengünstiger für diese spezifische Anwendung. Obwohl das Material durchsichtig ist, bietet es eine feste Oberfläche, an der die Schallwellen eines Ultraschallsensors abprallen können. Der T30UX hat im Vergleich zu anderen Sensoren, die zur Erfassung durchsichtiger Materialien eingesetzt werden können, einen präziseren Signalumformer, einen kleineren Totbereich und eine minimale Entfernung.

    12. Der kompakte Q12 Miniatursensor von Banner Engineering erfasst Fläschchenträger auf ihrem Weg durch ein automatisiertes klinisches Labor. Sensoren mit schlechter Leistung könnten versehentlich Fehler verursachen und den Durchsatz im Labor verlangsamen. Der Q12 eignet sich gut für klinische Labore, da er klein ist und in enge Räume passt, ohne die Ergebnisse zu beeinträchtigen. Der Sensor mit fester Hintergrundausblendung kann Träger außerdem unabhängig von der Farbe erfassen.

    13. Der Q4X Lasersensor von Banner aus Edelstahl der Güte 316L eignet sich bestens für Umgebungen der Pharmaindustrie und andere keimfreie Abfüllbereiche. Der Q4X hat eine Erfassungsreichweite von 25 bis 300 mm, eine präzise Strahlpunktgröße und kann die Ausrichtung von Deckeln effektiv erfassen, wenn diese einen Zufuhrkübel verlassen. Bei Deckeln, die falsch herum liegen, erfasst der Q4X einen Höhenunterschied und sortiert den Deckel aus.

    14. Der Lichtleiterverstärker DF-G2 von Banner zur Erfassung kleiner Objekte eignet sich ideal für die Erfassung kleiner Objekte und für Zähleranwendungen. Der Lichtleiterverstärker DF-G2 hat eine hohe Ansprechgeschwindigkeit und kann extrem kleine Größen erfassen, wie zum Beispiel 3-mm-Tabletten. Wenn die Tabletten in Flaschen fallen, löst er einen Ausgang zum Lichtleiterverstärker DF-G2 aus, der die Tabletten zählt.

    15. Als Lösung für diese Anwendung kombinierte Banner Engineering die Technologie des D10D Expert mit Glasfaser-Lichtvorhängen, die für das Zählen kleiner Objekte optimiert wurden. So entstand der D10 Expert-Zähler für kleine Objekte. Die vorkonfigurierten Glasfaser-Lichtvorhänge des Zählers für kleine Objekte machen die Steuerung der Ausrichtung und Positionierung von Objekten weniger kritisch als bei der Verwendung von Glasfaser-Lichtleiterkomponenten mit Ein-Punkt-Sender und -Empfänger. Hierdurch wird eine zuverlässige, konsistente Zählung kleiner Objekte gewährleistet.

    16. Die Installation eines Signals an Teilebehältern ist eine einfache Lösung, um ausreichende Vorräte in den Teilebehältern und die Produktivität der Montagestraße zu gewährleisten. Die EZ-LIGHT K80 Kontrollleuchte ist ein großes, beleuchtetes Signal, das der Bediener einschaltet, bevor die Teile aufgebraucht sind. Die K80 blinkt rot, um dem für die Aufstockung zuständigen Personal anzuzeigen, dass die Behälter nachgefüllt werden müssen. In flexiblen Produktionsumgebungen müssen die Arbeitsstationen der Maschinenbediener und die Arbeitszellen den schnellen Wechsel der Montage- und Produktionsstraßen erlauben.

    17. Ein Laser-Reflexionslichttaster des Typs WORLD-BEAM QS18LD kann eingesetzt werden, um präzise jede Packung zu inspizieren, wenn sie auf einem Förderband vorbei transportiert wird. Der Sensor sendet einen sichtbaren Laserstrahl der Klasse 1, fokusiert auf ein Stück Klebeband, das zur Versiegelung der Verpackung verwendet wird. Wenn der Deckel der Packung richtig geschlossen und versiegelt ist, sendet das Klebeband den Lichtstrahl zurück zum Empfänger.

    18. Zur Überprüfung der einzelnen Blister in der Verpackung dient ein für die Fleckerkennung konfigurierter Sensor der Bauform iVu. Der Sensor prüft, ob jeder Blister in der Blisterverpackung eine unbeschädigte Tablette enthält.

    19. Eine einzelne Smart Camera der Bauform VE wird neben dem Auslaufstern der Maschine installiert, um mehrreihige Blisterverpackungstabletts in einer einzigen Inspektion zu überprüfen. Die Kamera wird ca. 36 cm über der Produktionsanlage installiert. Eine LED-Hintergrundleuchte wird 10 cm unter der Produktionsanlage installiert.

    20. Ein globaler Arzneimittelanbieter verwendete Bildverarbeitungsgeräte für die Erfassung von Teilchen in seinen flüssigen Pharmaprodukten. Als die Geräte keine Kontaminantien im vorgegebenen Prozentbereich mehr erkennen konnten, begann das Unternehmen, mit humanen visuellen Inspektionen zu arbeiten. Viele der Teilchen sind extrem winzig. Daher musste das Unternehmen eine helle, hochgradig einheitliche Beleuchtung an den Arbeitsplätzen installieren, damit die Qualitätskontrolleure die Qualität der Produkte effektiv überprüfen konnten.

    21. Zur Überprüfung der einzelnen Verpackungen auf die Präsenz eines Datums-/Losnummeraufdrucks wird ein Sensor der Bauform iVu für die Mustererkennungsinspektion konfiguriert. Ein Bild von Datum/Losnummer wird aufgenommen. Erfasst der Sensor bei der Inspektion eine Verpackung ohne Datum/Losnummer, so sendet der Sensorausgang ein Fehlersignal an die Anlage und das Produkt wird aussortiert.

    22. Um zu bestätigen, dass jede Einheit eine Packungsbeilage enthält, wird ein Sensor der Bauform iVu über der Verpackungsstraße installiert. Der Sensor wird für die Mustererkennungsinspektion konfiguriert und prüft, ob jede Medikamentenverpackung eine Packungsbeilage enthält. Die Packungsbeilage kann in beliebiger Ausrichtung in die Schachtel gesteckt werden, muss aber mit der Vorderseite nach oben zeigen. Der Sensor kann die Packungsbeilage mit einer Rotation um bis zu 360 Grad erfassen.

    23. Um sicherzustellen, dass bei allen Ampullen der Stopfen richtig eingesetzt ist, wenn die Ampullen die Abfüllstation verlassen, prüft ein iVu-Sensor — der für einen Bereich mit Bewegung eingerichtet ist — ob im Hals jeder Ampulle ein Stopfen eingesetzt ist und ob der Stopfen richtig sitzt, um die Glasampulle richtig abzudichten. Wenn der Stopfen fehlt oder fehlerhaft positioniert ist, sendet der Sensor einen Schlecht-Ausgang an die Produktionsstraße.

    24. Ein iVu-BCR-Sensor wird 200-300 mm (8-12 Zoll) über einem Förderband mit Pillenflaschen-Verpackungen montiert, die Beipackzettel mit medizinischen Informationen enthalten. Der industrielle iVu-BCR-Barcodescanner liest einen Datenmatrixcode auf dem Beipackzettel, um zu prüfen, ob dieser zum Produkt in der Verpackungsanlage passt. Wenn eine Verpackung, die einen falschen Beipackzettel oder überhaupt keinen Beipackzettel enthält, den iVu-BCR-Inspektionsbereich passiert, erkennt der iVu diese Fail-Bedingung und sendet einen Ausgangsalarm an die Produktionsstraße.

    25. Die Bildsensoren der Bauform iVu eignen sich ideal für die Überwachung von Materialien zur Einhaltung bestimmter Qualitätsstandards. Die Anwender haben dabei die vollständige Kontrolle und erhalten sofortige Rückmeldung bei der Einrichtung und Überwachung von Produkten. Diese Bildsensoren sind mit mehreren Sensorfunktionen ausgestattet, z. B. mit einer Fehlstellensensorfunktion. Diese eignet sich für diese Anwendung am besten.

    26. Diese Lösung verwendet einen PresencePLUS P4 OMNI, eine 16 mm Standardlinse und eine diffuse LED-Axialleuchte. Ein geometrisches Zählwerkzeug für die Erstellung der Prüfung durchsucht das gesamte Bild auf das Muster einer korrekten Flasche. Das Muster besteht aus Kantenkonturen des Innen- und Außendurchmessers (ID und AD) der Flaschenöffnung. Mithilfe einer Maske wird die Reflexion von der inneren Unterseite der Flasche entfernt.

    27. Der iVu TG Bildsensor von Banner mit Mehrpunkt-Inspektionen eignet sich ideal für die Erfassung und Auswertung der Position von Originalitätsbändern. In dieser Anwendung sollte das Band um Deckel und den Hals einer Flasche herum gelegt sein. Eine zu hohe oder zu niedrige Position oder das Fehlen der Versiegelung würde als inakzeptabel gelten. Bei der Mehrpunkt-Inspektion kann der iVu TG Bildsensor fehlende und falsch positionierte Bänder gleichzeitig erkennen.