Alle Lösungen für Automatische Diagnosen

  1. Klinische Labore müssen Proben schnell verarbeiten, um einen hohen Durchsatz zu erzielen. Verzögerungen bei den Testverfahren würden den Arbeitsfluss unterbrechen. LED-Lampen wie die K50L2 fungieren als Maschinenstatusanzeigen. Mit ihrer Hilfe können Laborbetreiber Fehler im Prozess beheben, Proben verarbeiten und die Ergebnisse zeitnah erfassen.

  2. Der erweiterbare XS26-2 Sicherheitskontroller von Banner ist eine skalierbare Sicherheitslösung, die für eine Vielfalt von Maschinen maßgeschneidert werden kann, einschließlich großer Maschinen mit zahlreichen Prozessen. Dank der Fähigkeit, bis zu acht Eingangs-/Ausgangserweiterungsmodule hinzuzufügen, kann sich der XS26-2 an Maschinen mit großer Aufstellfläche und mehreren Gefahrenquellen und Zugangsstellen anpassen. In der intuitiven Programmiersoftware sind mehrere vorkonfigurierte Sicherheitsfunktionen und Logikblöcke verfügbar.

  3. Die maschinelle Beleuchtung in automatisierten klinischen Labors hilft dem Bediener, die Proben und Geräte, die im Inneren verwendet werden, zu sehen und darauf zuzugreifen. Diese Art von Umgebungen können bei herkömmlichen Leuchten aufgrund der Reagenzien und Chemikalien, die bei der Prüfung und Reinigung verwendet werden, schwierig sein. Die Leuchte WLS28-2 ist nach IP69K eingestuft, um Chemikalien und Waschgängen standzuhalten.

  4. Der kompakte Q12 Miniatursensor von Banner Engineering erfasst Fläschchenträger auf ihrem Weg durch ein automatisiertes klinisches Labor. Sensoren mit schlechter Leistung könnten versehentlich Fehler verursachen und den Durchsatz im Labor verlangsamen. Der Q12 eignet sich gut für klinische Labore, da er klein ist und in enge Räume passt, ohne die Ergebnisse zu beeinträchtigen. Der Sensor mit fester Hintergrundausblendung kann Träger außerdem unabhängig von der Farbe erfassen.